Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fingernägel nicht zu häufig polieren

Auch wenn sie dann nicht dauernd glänzen - Fingernägel sollten nicht zu oft poliert werden. Foto: Jan-Philipp Strobel
+
Auch wenn sie dann nicht dauernd glänzen - Fingernägel sollten nicht zu oft poliert werden. Foto: Jan-Philipp Strobel

Schön glänzen sollen sie: Doch wer sich die Fingernägel zu häufig poliert, macht sein Nagelbett empfindlich. Wie oft zur Polierfeile gegriffen werden darf, verrät eine Berufsfachschule für Kosmetik.

Bremen (dpa/tmn) - Sich ständig die Fingernägel zu polieren, um diese gepflegter wirken zu lassen, ist keine gute Idee. Denn dadurch werden die Nagel dünner.

Irgendwann können sie so dünn sein, dass das Nagelbett empfindlich wird. Das erklärt Michael Hannemann, Leiter der Bremer Berufsfachschule für Kosmetik Joli Visage.

Bis ein Fingernagel komplett nachgewachsen ist, dauert es verhältnismäßig lange: Nur etwa drei Millimeter wächst er pro Monat. Hannemann rät, maximal alle vier Wochen die Nägel zu polieren, besser sei ein Sechs-Wochen-Rhythmus.

Kommentare