Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dwayne Johnson besucht Kinderklinik

Dwayne Johnson bei der Europapremiere des Kinofilms "Hercules" 2014 in Berlin. Foto: Jörg Carstensen
+
Dwayne Johnson bei der Europapremiere des Kinofilms «Hercules» 2014 in Berlin. Foto: Jörg Carstensen

Los Angeles (dpa) - Dwayne Johnson (43) hat während der Dreharbeiten zum «Baywatch»-Film ein Kinderkrankenhaus in Los Angeles besucht.

«An alle Kids, die ich getroffen habe: Kopf hoch und bleibt stark. Und an alle Mütter und Väter, die ich getroffen habe: Bleibt auch stark», schrieb der Schauspieler am Sonntag (Ortszeit) auf Instagram und postete zwei Bilder von seinem Besuch. Die Verfilmung der Rettungsschwimmer-Serie aus den 90ern soll 2017 ins Kino kommen.

Auf einem Foto steht der Action-Star («Fast and Furious») vor einem Krankenhausbett. Die Mutter des kranken Christopher habe sein Produktionsteam um das Treffen gebeten. «Wir haben darüber geredet, wie cool all seine Narben von verschiedenen Operationen aussehen - vom Kopf bis zu seiner Brust. Die Narben sind wie eine Art Ehrenabzeichen und die Erinnerung daran, wie taff dieses Kind ist.»

Johnson erklärte, er habe vor der Klinik Szenen für «Baywatch» gedreht und für den Besuch die Produktion kurz unterbrochen.

Foto vom Besuch

Bericht auf Us Weekly

Kommentare