Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schauspieler macht sich fürs Impfen stark

„Der Bergdoktor“-Star Hans Sigl kritisiert radikale Impfgegner: „Macht ein bisschen Angst“

Hans Sigl
+
Hans Siegl spielt in der ZDF-Serie „Der Bergdoktor“ den Arzt Dr. Martin Gruber.

Seit 2008 spielt Hans Sigl die Rolle von Dr. Martin Gruber in der beliebten ZDF-Serie „Der Bergdoktor“. Im Netz macht sich der Schauspieler fürs Impfen stark und teilt wissenschaftliche Fakten mit seinen Followern. Neben Lob erntet er dafür auch viel Gegenwind.

München - Der als ZDF-„Bergdoktor“ bekannte Schauspieler Hans Sigl macht sich in Zeiten von Corona für das Impfen stark und bekommt dafür viel Gegenwind in den sozialen Netzwerken. Impfgegner empörten sich, dass er als „Bergdoktor“ so nett sei und dann aber auf Facebook für das Impfen werbe, sagte Sigl der Deutschen Presse-Agentur (dpa). „So schnell kann es gehen, dass man erkennt, dass ein Schauspieler ein Schauspieler ist, und kein „Bergdoktor“.“

Hans Sigl: „Der ‚Bergdoktor‘ würde rund um die Uhr impfen“

In die ZDF-Serie wurde die Pandemie nicht eingebaut, dort gibt es kein Corona. Aber, so sagte Sigl: „Der ‚Bergdoktor‘ würde rund um die Uhr impfen.“

Auf Facebook teile er wissenschaftliche Fakten zum Thema Impfen, sagte der 52-Jährige. „Ich bin nur Multiplikator. Dazu stehe ich und dazu nutze ich meine Reichweite.“ Natürlich bekomme er auch viel Zustimmung. „Aber die Gegner werden immer radikaler. Es macht ein bisschen Angst und besorgt mich, zu sehen, was da in unserer Gesellschaft entsteht.“ Auf Proteste auf seiner Facebook-Seite reagiere er mit Humor, guter Laune und Gelassenheit.

Gegenüber der TVSpielfilm sagte Hans Sigl, dass man auch politisch-gesellschaftlich noch mehr auf „diese Hetzer, Verschwörer, Schwurbler und vor allem auch rechtslastige Menschen“ achte und dass sie wie mit der Lupe vergrößert werden. „Aber wenn man diese 10 oder 15 Prozent mal wegnimmt, dann läuft es eigentlich ganz gut“, so der 52-Jährige.

15. Staffel von „Der Bergdoktor“ startet im Januar 2022

Die 15. Staffel des ZDF-Quotenhits „Der Bergdoktor“ beginnt am 20. Januar. Neben Hauptdarsteller Hans Sigl ist wieder das bewährte Team mit Heiko Ruprecht, Ronja Forcher, Monika Baumgartner, Mark Keller, Ines Lutz und Simone Hanselmann dabei. Bereits am 13. Januar gibt es das traditionelle „Winter Special“. Beginn ist jeweils um 20.15 Uhr.

Gedreht wird die ZDF-Serie in der Region Wilder Kaiser in Tirol, gelegen zwischen Kufstein und Kitzbühel. Die vier Gemeinden Ellmau Going, Scheffau und Söll beheimaten dabei viele bekannte Drehorte wie zum Beispiel den Hof der Familie Gruber oder die Praxis des Bergdoktors.

dpa/jg

Kommentare