Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auftakt bei "American Idol"

Video: Katy Perry schockt Show-Kandidaten mit Kuss - ging sie damit zu weit?

She kissed a boy, but he didn‘t liked it: Katy Perry.
+
She kissed a boy, but he didn‘t liked it: Katy Perry.

Einen Kuss von Kate Perry zu bekommen, sollte mit das Schönste sein, was man sich als Mann so vorstellen kann - sollte man meinen. Doch dem ist offenbar nicht so.

Los Angeles - Den allerersten Kuss von US-Popstar Katy Perry zu bekommen, löst nicht bei jedermann Begeisterung aus: Der 19-jährige Benjamin Glaze wurde zum Auftakt einer neuen Staffel der US-Fernsehshow "American Idol" von Perry überrumpelt, die zusammen mit Lionel Richie und Luke Bryan in der Jury sitzt.

Lesen Sie zudem auch: Familie Obama soll eine eigene Netflix-Show bekommen

Bevor Glaze seinen Liedbeitrag präsentieren konnte, wurde er mit Verweis auf Perrys Hit "I Kissed a Girl" von der Jury gefragt, ob er selbst schon einmal ein Mädchen geküsst habe. Als er darauf antwortete, er habe noch nie eine Freundin gehabt, forderte Perry ihn auf, sich dem Tisch der Jury zu nähern. Sie hielt ihm ihre Wange hin, damit er sie küssen könne, und drückte ihm dann überfallartig einen Kuss auf den Mund.

Vielleicht interessiert Sie auch das: Der Job lohnt sich! Perry kassiert unfassbare Gage für Jury-Job

Glaze behielt zwar sein Lächeln, schien aber verwirrt und lieferte dann nur eine mittelmäßige Vorstellung ab. Im Interview mit der New York Times sagte er jetzt, er stamme aus einer konservativen Familie und habe sich "sofort unwohl" gefühlt. "Ich wollte, dass mein erster Kuss etwas besonderes ist."

afp

Kommentare