Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bruce Springsteen: Konzert in Kansas abgesagt

+
Trauerfall in der Familie. Die Fans hatten verständnis für die Absage.

Kansas City - Zwei Stunden vor dem geplanten Konzert in Kansas erfuhr der Sänger vom Tod seines Cousins. Bis jetzt geht die Polizei von einer natürlichen Todesursache aus.

Wegen des Todes eines Cousins hat Bruce Springsteen am Montag einen Auftritt in Kansas City abgesagt. Der 36-jährige Lenny Sullivan arbeitete als Mitglied der Road Crew für Springsteen, wie der Rockmusiker auf seiner Website mitteilte. Sullivan wurde tot in einem Hotel in Kansas City aufgefunden. Ein Polizeisprecher sagte, Ermittlungen seien aufgenommen worden, man gehe aber von einer natürlichen Todesursache aus. Die Absage wurde weniger als zwei Stunden vor dem geplanten Beginn des Konzerts von Springsteen und seiner E Street Band bekanntgegeben. Springsteen und seine Band befinden sich derzeit auf der 25 Städte umfassenden “Workin' on a Dream“-Tour.

dpa

Kommentare