Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

40.000 Euro möglich

Brief des elfjährigen John Lennon kommt unter den Hammer

John Lennon, Beatles, Brief, Versteigerung
+
Ein Brief des elfjährigen John Lennon soll versteigert werden. Er war an dessen Tante gerichtet.

London - Der Beatles-Star John Lennon schrieb als Elfjähriger einen Brief an seine Tante. Dieses Schriftstück soll nun versteigert werden. Bei der Auktion wird eine Summe von 40.000 Euro erwartet.

Ein Brief, den der 1980 ermordete Beatles-Musiker John Lennon als

Der Brief, den John Lennon als Elfjähriger an seine Tante schrieb, soll umgerechnet fast 40 000 Euro einbringen.

Elfjähriger an seine Tante schrieb, soll bei einer Auktion umgerechnet fast 40 000 Euro einbringen. Der Mitbegründer der britischen Rockband verfasste den Brief kurz nach Weihnachten 1951. Darin bedankte er sich für die Geschenke seiner Tante Harriet, die er Harrie nennt. Lennon hatte ein Buch über Schiffe bekommen, ein Handtuch und einen roten Pullover.

„Liebe Harrie, vielen Dank für das Buch, dass du mir zu Weihnachten geschickt hast, und für das Handtuch mit meinem Namen drauf. Und ich denke, es ist das beste Handtuch, das ich je gesehen habe“, schrieb Lennon in den ersten Zeilen. Der Brief gehört seinem Cousin David Birch, dem Sohn Harriets.

Die Online-Auktion beginnt am 24. März bei Tracks, einem auf Rock'n'Roll-Memorabilien spezialisierten Händler, und endet am 3. April. Zuletzt brachte eine Haarlocke des Musikers bei einer Versteigerung über 30.000 Euro ein. Ein Brite ergatterte sie. Eine von Lennons Gitarren brachte weit mehr in die Kassen. 2,24 Millionen Euro wurden für das Instrument hingeblättert, das lange Zeit als verschollen galt.

dpa

Kommentare