Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Biedermann spielt das Callgirl Lizzy

+
Jeanette Biedermann.

Hamburg - Kaum hat Jeanette Biedermann die Dreharbeiten zur täglichen Serie “Anna und die Liebe“ abgeschlossen, hat sie schon mit der Produktion eines neuen Fernsehfilms begonnen.

Seit Montag, dem Tag ihres 29. Geburtstages, steht die Schauspielerin in Berlin für die Krimikomödie “Callgirl Undercover“ vor der Kamera, wie der Sender Sat.1 mitteilte. Als das Callgirl Lizzy (Biedermann) den gewissenlosen Zuhälter Kante (Dirk Borchardt) bei einem Mord beobachtet, wird ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt. Ihr erster Weg auf der Flucht führt Lizzy in die schützenden Mauern des Landeskriminalamts, wo sie durch Zufall einen Job als Sekretärin ergattert und ihre Vergangenheit aufzuarbeiten beginnt.

Neben Biedermann wirkt Stephan Luca als Kriminalkommissar mit. Regie führt Ulli Baumann nach einem Drehbuch von Arndt Stüwe. Am 2. März ist Biedermann nach knapp eineinhalb Jahren zum vorerst letzten Mal in der Telenovela “Anna und die Liebe“ zu sehen. Zusammen mit ihrer großen Liebe Jonas (Roy Peter Link) verlässt Anna Berlin, um in Los Angeles mit ihrer gemeinsamen Agentur ein neues Leben zu beginnen.

dpa

Kommentare