Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Besetzung für Obama-Film «Barry» wächst an

Los Angeles (dpa) - Mit den Nachwuchsschauspielern Ellar Coltrane (21, «Boyhood») und Jason Mitchell (29, «Straight Outta Compton») ist die Besetzung für den geplanten Obama-Film «Barry» weiter angewachsen.

Dem «Hollywood Reporter» zufolge steht Devon Terrell bereits für die Rolle des jungen Barack Obama fest. Die Geschichte dreht sich um dessen College-Zeit im New York der 1980er Jahre. Regisseur Vikram Gandhi («Kumaré») wolle den Independent-Streifen ab April drehen, heißt es. Mitchell spielte in dem Musik-Drama «Straight Outta Compton» den Rapper Eazy-E, Coltrane war durch Richard Linklaters «Boyhood»-Projekt bekannt geworden. Über zwölf Jahre hinweg hatte Linklater seine Darsteller gefilmt, so dass die Zuschauer die Hauptfigur Mason Evans (Coltrane) vom Sechs- zum Achtzehnjährigen aufwachsen sehen.

Kommentare