Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

«Bach in Brazil»: Musikalisch unterwegs mit Edgar Selge

Edgar Selge als Marten Brückling in einer Szene aus dem Film "Bach in Brazil". Foto: Stephanie Kulbach/NFP/dpa
+
Edgar Selge als Marten Brückling in einer Szene aus dem Film «Bach in Brazil». Foto: Stephanie Kulbach/NFP/dpa

Berlin (dpa) - Völlig unerwartet erfährt der ehemalige Musiklehrer Marten Brückling (Edgar Selge), dass er in Brasilien die Original-Abschrift einer Bach-Komposition geerbt hat. Allerdings muss der vereinsamte Mann den Schatz dort persönlich abholen.

Widrige Umstände führen dazu, dass Brückling sich in dem Land bald als musikalischer Leiter einer Gruppe von Jugendlichen aus einer Strafanstalt wiederfindet, die nun alle mit Feuereifer intonieren und improvisieren. Der Lehrer blüht dabei genauso auf wie seine Schüler – und nimmt sie alle mit nach Deutschland. Der Regisseur und Co-Autor Ansgar Ahlers drehte sein Spielfilmdebüt im barocken Ouro Preto in Brasilien – und im Barockschloss von Bückeburg in Niedersachsen.

(Bach in Brazil, Deutschland, Brasilien 2015, 92 Min., FSK ab 0, von Ansgar Ahlers, mit Edgar Selge, Franziska Walser, Peter Lohmeyer)

Bach in Brazil

Kommentare