Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Debüt mit Handicap

Axl Rose: Premiere für AC/DC mit großem Handicap

Axl Rose
+
Axl Rose bei seiner Premiere für AC/DC.

Lissabon - Konzertpremiere im Sitzen: Der frühere Guns-N'Roses-Frontmann Axl Rose ist am Samstagabend erstmals als Ersatzsänger für die Hardrockband AC/DC aufgetreten - mit einem Handicap:

Ein gebrochener Fuß zwang den 54-Jährigen, das Open-Air-Konzert in Lissabon auf einem Stuhl zu absolvieren.

"Wie schön, hier zu sein", rief der Rocker, als er die Bühne betrat. Das Publikum reagierte stürmisch, als Rose lautstark alte AC/DC-Hits wie "Back in Black" oder "Thunderstruck" interpretierte. Axl Rose vertritt auf der derzeitigen Tournee den AC/DC-Frontmann Brian Johnson, der wegen Gehörproblemen nicht mehr auf die Bühne darf. Johnsons Ärzte fürchten, dass er sonst taub wird.

Viele Fans in Lissabon waren mit Roses Auftritt zufrieden. "Er hat großen Respekt für die Band, und er hat die Stimme dafür", sagte der 48-jährige Paulo Dias. Der Spanier Francis Vega kam extra von den Kanarischen Inseln angereist: "Man kann Brian Johnson nicht ersetzen, aber Axl Rose ist ein guter Sänger", urteilte der Fan.

afp

Kommentare