Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Geduldsprobe für Autofahrer

Zwei Lkw-Unfälle auf der A8 in Richtung Salzburg am Samstagmorgen - Schwierige Bergungsarbeiten

Zwei Lkw-Unfälle auf der A8 in Richtung Salzburg am Samstagmorgen - Schwierige Bergungsarbeiten

Nach Tod von Abloh

200 Designer-Schuhe für über 25 Millionen versteigert

200 Designer-Schuhe für Millionen versteigert
+
Nach dem Tod des US-Designers Virgil Abloh sind 200 von ihm entworfene Paar Schuhe in New York für insgesamt mehr als 25 Millionen Dollar (etwa 22 Millionen Euro) versteigert worden.

Der Designer Virgil Abloh starb im November im Alter von gerade einmal 41 Jahren. Nun wurden 200 Paare des von ihm entworfenen Sneaker-Klassikers „Air Force 1“ versteigert. Der Erlös soll schwarzen Schülerinnen und Schülern zugute kommen.

New York - Nach dem Tod des US-Designers Virgil Abloh sind 200 von ihm entworfene Paar Schuhe in New York für insgesamt mehr als 25 Millionen Dollar (etwa 22 Millionen Euro) versteigert worden.

Die 200 Paare des erstmals veröffentlichten Sneakers „Air Force 1“, die Abloh für die Modemarken Nike und Louis Vuitton entwarf, hätten bei der Auktion insgesamt 25,3 Millionen Dollar eingebracht - und damit mehr als achtmal so viel wie im Vorfeld geschätzt, teilte das Auktionshaus Sotheby's mit.

Teuerstes Stück war eines der Schuhpaare mit der Größe 37, das rund 350.000 Dollar einbrachte. Die meisten Gebote bekam ein Schuhpaar mit der Größe 44 - insgesamt 68. Der Erlös soll an eine Stiftung gehen, die die Ausbildung von schwarzen Schülerinnen und Schülern unterstützt. Abloh war im November im Alter von nur 41 Jahren an Krebs gestorben. Zuletzt hatte er unter anderem als Designer und Kreativchef der Männerlinie bei Louis Vuitton gearbeitet. dpa

Kommentare