Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stocksport-Abendturnier in Aufham

ESV Niederalm gewinnt ungeschlagen Mixedturnier

v.l.: Vorstand Ludwig Hogger, Andreas Hasenknopf, Elfriede Bachinger, Susann Brenner, Karl Brenner und Schiedsrichter Christoph Hinterstoißer
+
v.l.: Vorstand Ludwig Hogger, Andreas Hasenknopf, Elfriede Bachinger, Susann Brenner, Karl Brenner und Schiedsrichter Christoph Hinterstoißer

Anger - Aufham. Der EC Eintracht Aufham veranstaltete ein Stocksport-Abendturnier für Mixedteams. Vorsitzender Ludwig Hogger konnte dazu sieben Mannschaften begrüßen.

Ebenso galt sein Gruß Schiedsrichter Christoph Hinterstoißer sowie Wettbewerbsleiter Andreas Moosleitner, beide vom ECE. Ungefährdet setzen sich die Schützinnen und Schützen des ESV Niederalm Susann Brenner, Elfriede Bachinger, Karl Brenner und Andreas Hasenknopf an die Spitze des Turnieres mit 12:0 Punkten.

Gleich dahinter platzierte sich der EC Eintracht Aufham (Monika Geieregger, Lisa Hergott, Ludwig Hogger, Stefan Stumpfegger jun.), mit nur einem Verlust im entscheidenden Spiel gegen den ESV Niederalm, auf Rang zwei. Der EV Wals und SV Halsbach erreichten mit 8:4 bzw. 6:6 Punkten die Plätze drei und vier.

4:8 Punkte bedeuten für den EC Freilassing-Hofham Rang 5. Der SV Neukirchen gewinnt im letzten Spiel gegen den TSV Fridolfing und platziert sich so mit 2:10 Punkten noch auf dem 6. Platz vor dem TSV Fridolfing mit 0:12 Punkten auf dem 7. Platz.

Bei der anschließenden Siegerehrung im Vereinsheim bedankte sich Vorsitzender Ludwig Hogger bei allen Mannschaften für Ihr pünktliches Erscheinen und den fairen Wettkampf. Ebenso bedankte er sich beim Schiedsrichter Christoph Hinterstoißer sowie bei den Damen des Vereins für die gute Bewirtung. Mit dem Gruß der Stocksportler, einem dreifachen „Stock Heil“ beendete er die gelungene Veranstaltung.

A. Moosleitner / EC Eintracht Aufham

Kommentare