Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Leichtathletik Sparkassen-Mehrkampf in Teisendorf

Erfreuliche Teilnehmerzahlen und beste Bedingungen

Siegerehrung beim Kids-Cup in Teisendorf
+
Siegerehrung beim Kids-Cup in Teisendorf

Teisendorf - Die erste Stadionveranstaltung in der Region, die nach zweijährigen Pandemieauflagen gänzlich ohne Einschränkungen stattfinden konnte, war ein voller Erfolg. Der TSV Teisendorf könnte mehr als 250 Teilnehmer beim ersten Teil des Sparkassen-Mehrkampfes samt VFL-Chiemgau Kids-Cup und einigen Rahmenbewerben begrüßen. Mehr als 40 Kampfrichter und Helfer sorgten für einen reibungslosen und gelungenen Wettbewerb bei bestem Wetter.

Im Kids-Cup, einen Teambewerb aus mindestens vier Kindern, mussten die Teilnehmer eine Hindernisstaffel über 4 x 40 Meter, einen Sprint über 40 Meter, Hochweitsprung in die Sandgrube, Heulerwurf in Zonen und einen Stadioncross im Sportgelände absolvieren. In der Altersklasse U 8 nahmen vier Mannschaften teil. Es gewannen die „Teisendorfer coolen Socken“ vor den „Wilden Hühnern“ aus Teisendorf und dem Team des TuS Pfarrkirchen. Stark besetzt war die Altersklasse U 10 bei der 14 Mannschaften am Start waren. Hier gingen die Topplätze an das Team 1 des TV-SBC Traunstein vor der „Teisendorfer Gummibärenbande“ und den „Schnellen Füchsen“ des ASV Strub.

Die Altersklassen U 12 bewältigten einen Vierkampf mit Weitsprung, 50 m Sprint, Heulerwurf und den Stadioncross über 750 m. Bei den zehnjährigen Buben gewann Dominic Sandner (SV Ruhpolding) mit 1546 Punkten vor Xaver Begasse (TuS Pfarrkirchen) und Nick Herrgottshöfer (TSV Altenmarkt). Den Bewerb der elfjährigen beendete Jakob Kriegenhofer (TSV Waging) mit 1631 Punkten als Erster. Dahinter folgten mit Benjamin Guggenberger und Leon Strecha zwei Athleten des TV Laufen. Die Bewerbe der Mädchen in dieser Altersklasse gingen bei den zehnjährigen mit 1565 Punkten an Lina Riedel (TV Laufen) vor Maria Buttinger (SV Ruhpolding) und Henriette Hauptmann (TuS Pfarrkirchen). Bei den elfjährigen gewann Lokalmatadorin Carolina Betz (TSV Teisendorf) mit 1681 Punkten vor Jessica Angelieff (TV Bad Tölz) und Mona Jakob (TV Laufen).

Den anspruchsvollen Blockmehrkampf Lauf (60 m Hürden, 75 m Sprint, Weitsprung, Ballwurf und 800 m Lauf) hatten die Altersklassen U 14 zu absolvieren. Hier ging es auch bereits um Normerfüllungen die zur Teilnehme an Oberbayerischen oder Bayerischen Meisterschaften berechtigen. Die Altersgruppe der M 12 gewann Jakob Reiter (LG Festina Rupertiwinkel/Waging) deutlich mit 1875 Punkten vor Florian Gäßl (ASV Piding) und Johannes Reiter (SV Ruhpolding). Bei den 13-jährigen erreichte der überlegene Noah Schmuck-Monteiro (LG Festina Rupertiwinkel/Laufen) sehr gute 2094 Zähler und lag damit vor Benedikt Gstatter (SV Ruhpolding). Den Wettkampf der Mädchen gewann in der W 12 Janina Kastenhuber (TV Altötting) mit guten 2022 Punkten vor ihrer Vereinskameradin Hanna Stockinger und Nicole Koudelka (LG Festina Rupertiwinkel). Die Wertung in der W 13 ging mit guten 2226 Punkten an Carina Binder (ASV Piding) vor Anna Schmid (LG Festina Rupertiwinkel/Teisendorf) und Valerie Haarer (ASV Piding).

Herausragende Leistungen bei den Rahmenbewerben, die für die Altersklassen U 16 und älter angeboten waren, zeigten Severin Bächle ( TV Traunstein) in der U 20 mit einem couragierten 800 Meter Rennen, das er in 1:58,96 Minuten souverän beendete. Über die gleiche Distanz der U 16 lieferten sich Lara Scheffczyk (LG Gendorf Wacker Burghausen) und Magdalene Pickl (ASV Piding) ein spannendes Rennen, das in 2:33,89 zu 2:36,74 Minuten für die Gendorferin endete. Doppelsiege gab es im Sprint der U 18. Über 100 Meter und 200 Meter gewann Noel Werth (LG Festina Rupertiwinkel) in 12,08 bzw. 25,98 Sekunden. Einen Doppelsieg gab es auch für Mark Kobar in der U 16 (TuS Traunreut) mit 12,22 über 100 Meter und 10,84 Meter im Kugelstoßen. Die beiden Schönauerinnen Magdalena Köppl und Eva Kuchenbecker zeigten in der U 16 spannende Sprints über 100 Meter und 80 Meter Hürden. Köppl lag in 13,74 zu 13,87 Sekunden bzw. 13,24 zu 13,44 Sekunden jeweils knapp vorne.

Pressebericht TSV Teisendorf

Kommentare