Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Souveräner Sieg der TSV Damen gegen Tabellenletzten Bruckmühl

TSV Übersee besiegt Bruckmühl eindeutig mit 7:29

Übersee - Auch die Damenmannschaft des TSV Übersee wurde von Krankheit und Verletzungen nicht verschont und reiste mit kleinem Kader am 28.01.2017 zum SV Bruckmühl, um ihren ersten Tabellenplatz zu verteidigen. Gestärkt vom Ergebnis des Hinspiels, bei dem sich die Teams 25:8 zugunsten Übersees getrennt hatten, begonnen die Achentalerinnen ein schnelles und sicheres Spiel.

In der ersten Phase der Partie überzeugten sowohl schöne Anspiele an die Kreisspielerin, die ihre Chancen souverän verwandelte, als auch gekonnte Einzelaktionen aus dem Rückraum. Das Zusammenspiel im Angriff funktionierte und Spielzüge konnten überlegen ausgeführt und zum Torerfolg gebracht werden. Besonders hervorzuheben ist die Abwehrleistung der gesamten Mannschaft, welche in den ersten 20 Minuten des Spiels lediglich ein Gegentor der Bruckmühlerinnen zuließ. Viele Ballverluste und technische Fehler auf Seiten des SV ermöglichten Übersee die benötigten Tempogegenstöße und schnellen Angriffe, um mit einem Halbzeitstand von 3:14 in die Kabine zu gehen.

Nach einer kurzen Erholung waren Körper und Geist wieder fit und es konnte an die vorangegangene Leistung angeknüpft werden. In diesem Abschnitt gelang es den Überseerinnen noch besser, ein zügiges, aber trotzdem kontrolliertes Angriffsspiel zu absolvieren. Der ausgeübte Druck auf die Bruckmühler Abwehr aus jeder Position und ein gutes Timing im Passspiel ermöglichte es, dass nahezu alle Spielerinnen zum Torerfolg kamen. Unermüdlich schien aber auch die Abwehr des TSV, die an diesem Tag auch mit einer Herausforderung von zwei Kreisspielern gut zurechtkam und in der zweiten Hälfte der Partie letztendlich vier Tore nicht verhindern konnte. Über die gesamte Spielzeit glänzte die Torfrau des TSV Übersee und wehrte die Würfe, die den Weg durch die Abwehr schafften, ab oder fing sie sicher. Mit diesem Spiel begrüßen wir auch einen weiteren Neuzugang sehr herzlich, der uns in dieser Begegnung tatkräftig und erfolgreich unterstützte. Der endgültige Spielstand von 7:29 baut die Tordifferenz der Damenmannschaft des TSV Übersee weiter aus und sichert die Tabellenspitze.

Für Übersee spielten und trafen: Andrea Schöpfer (Tor), Kristina Hilz (5), Theresa Widmann (3), Carolin Rinser (5), Katrin Weiss (6), Nina Ramspott (3), Viola Berger (5), Carolin Dorsch (1), Christina Huber (1), Sabine Rist

TSV Übersee, Abteilung Handball, Presseservice

Kommentare