Reichenhaller Basketballer verlieren Spitzenspiel

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
versuchter Block vom TVT-Spieler Kösterke gegen Reichenhalls Ralph Glas

Bad Reichenhall - Zum Spitzenspiel der Basketball-Bezirksliga lud jüngst der noch ungeschlagenen TV Traunstein. Es kam zu einer klaren Niederlage gegen Meister Traunstein.

Zum Spitzenspiel der Basketball-Bezirksliga lud jüngst der noch ungeschlagenen TV Traunstein. Traunsteins Trainer Fritz Rausch konnte auf eine voll besetzte Bank zurückgreifen und seine Spieler waren voll motiviert, den nächsten Schritt Richtung Meisterschaft zu machen. Nach dem Rückzug des TSV 1860 Rosenheim II waren Reichenhallauf den zweiten Platz vorgerückt und damit zum ärgsten Verfolger des TVT geworden.

Kleines Polster schon nach dem ersten Viertel Dadurch ließen sich die Traunsteiner aber wenig beirren und fanden gut ins Spiel. Gerade im ersten Viertel gab es ein paar unglücklich Foul-Entscheidungen der Referees, sodass Reichenhalls Trainer Bernd Urban früh Veränderungen in seiner Aufstellung vornehmen musste. Nach einem Viertel hatte der TVT schon ein kleines Polster erspielt (19:12).

Anschließend kam Reichenhall besser ins Spiel. Traunsteins Topscorer und Center Stefan Gruber wurde hervorragend von den Reichenhaller Big's Haas und Kunert ausgeschaltet. Doch TVT-Kapitän Thomas Weber war an diesem Tag hervorragend aufgelegt und konnte immer wieder mit erfolgreichen Distanzwürfen Nadelstiche setzen. Er war allein mit vier erfolgreichen Dreipunktewürfen zur Stelle. Eine erste Frustration machte sich aufseiten der Gäste breit und ließ die Emotionen das eine oder andere Mal aufkochen. Beim TVT schlichen sich trotzdem immer wieder Ungenauigkeiten ins Spiel ein, trotzdem war der Halbzeitstand mit 40:27 beruhigend.

Nach der Pause versuchten die Reichenhaller verschiedene Varianten gegen die agressive Mannverteidigung was nur mässig gelang. In der Offenese liefen die Systeme nicht oder wurden durch die kräftezehrende Verteidigung der Gäste unterbunden. Einzig allein Andi Euler konnte durch seine Spritzigkeit Akzente setzen und war auf Augenhöhe des Gegners. Er war auch letztendlich Topscorer mit 16 Punkten. Im letzten Viertel war es dann für den TVT schwer, die Intensität weiterhin aufrecht zu erhalten. Die Reichenhaller kamen häufiger zu leichten Abschlüssen. Trotzdem wurde das Viertel ausgeglichen abgeschlossen und somit ging das Spiel verdient mit 84:61 an den TV Trausntgein, der durch die Niederlage eines weiteren Konkurrenten Vilsbiburg vorzeitig die Meisterschaft feiern kann.

Trotz der Niederlage steht der TSV Bad Reoichenhallk auch 3 Spieltage vor Ende der Saison auf einen hervorragenden 2. Tabellenplatz. Will man die Vizemeisterschaft feiern, so müssen die beiden restlichen Partien gegen Vilsbiburg am 26.03. zu Hause und in Ismaning am 10.04. gewonnen werden. Egal wie die Saison endet, so ist diese die erfolgreichste Saison der jungen Saalachstädter. Für Reichenhall spielten Andi Euler(16 Punkte), Ralph Glas(12), Johannes Haas(5), Julian Kühler(2), Martin Kunert(8), Kevin Strehlow(5), Hansi Tiefenthaler(8) und Martin Weber(5)

Pressemitteilung TSV Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser