Abschluss mit Torfestivals

Mit Ausrufezeichen in die Winterpause

Antonio Vellguth und Benedikt Feil (Nummer 2) ließen am Sonntag den Gästen der JFG Hochstaufen (hier Lucas Hubel) nur wenig Raum zur Entfaltung und konnten einen 5:2 Sieg mit ihrer SG aus Laufen und Leobendorf einfahren.
+
Antonio Vellguth und Benedikt Feil (Nummer 2) ließen am Sonntag den Gästen der JFG Hochstaufen (hier Lucas Hubel) nur wenig Raum zur Entfaltung und konnten einen 5:2 Sieg mit ihrer SG aus Laufen und Leobendorf einfahren.

Laufen (Salzach) - Laufen: Mit einem Ausrufezeichen gingen vergangene Woche die A-Junioren und die B2-Junioren der SG Laufen/Leobendorf in die Winterpause. Die B1-Jugend darf noch ein Spiel bestreiten und musste unter der Woche erst eine Niederlage einstecken.

Torreich war es bei den Spielen der A-Jugend und B2-Junioren der SG Laufen/Leobendorf in der vergangenen Spielwoche. 40 Zuschauer sahen im Stadion an der Freilassinger Straße in Laufen im U19 Spiel der Gruppe 2 ein regelrechtes Torfestival. Mit offenem Visier agierten die jeweiligen Kontrahenten und die Defensiven ließen zahlreiche Tore zu. Der Gast aus Chieming konnte nach einer Viertelstunde schon mit zwei Treffern durch Kilian Lang (6. Minute) und Florian Kugler (13.) in Front gehen, welche bis zum Pausenpfiff noch durch Julian Draak (19.) und Gabriel Öllerer (34.) ausgeglichen wurden. Im zweiten Durchgang wendete sich dann das Blatt und die SG Laufen konnte bis zur 66 Minute einen Vorsprung von vier Toren erzielen. Dabei netzten Julian Draak (50.), Nico Buchmüller mit einem Eigentor in der 60. Minute, Alexander Schuh in Minute 62 und erneut Julian Draak (66.) ein. Dem Gast vom Chiemsee gelangen nur noch zwei Treffer, so dass das Endergebnis 6:4 zugunsten der Hausherren ausfiel. Maximilian Oldenburg und abermals Florian Kugler durch einen Strafstoß in der 86. Minute sorgten für den Endstand. Mit diesem Heimsieg kletterte die SG Laufen/Leobendorf wieder auf Platz 1 der Gruppe und führt da Klassement punktgleich mit der SG Hammerau/Freilassing über den Winter hinweg an.


Unglücklich lief es schon am Montagabend für die B1-Junioren. Trotz 1 1/2-stündiger Anreise wusste die B1-Jugend der SG Laufen/Leobendorf bei der SG Forsting/Albaching von Beginn an auf eigenen Ballbesitz zu spielen und die Hausherren gut 15 Minuten gut unter Druck zu setzen. Ca. 20 schwächere Minuten der Gäste von der Salzach reichten den Hausherren für zwei Tore durch Maximilian Glas (21.) und Luis Fruk (25.) und schlussendlich für den Sieg. Die SG Laufen/Leobendorf konnte in der Folge die Defensive der Hausherren zu selten durchbrechen und die Spielzüge in Zählbares ummünzen. Für die „Erste“ der U17 aus der Salzachstadt steht am kommenden Freitag das letzte Spiel 2019 auf dem Programm. Am Sportplatz in Leobendorf empfängt man den Tabellennachbarn des SV Unterneukirchen.

Die B2-Jugend der SG Laufen/Leobendorf legte für den SV Laufen einen erfolgreichen Heimspielabschluss 2019 hin. Mit einem 5:2 Sieg an der Freilassinger Straße in Laufen gelang der zweiten Mannschaft der U17 der zweite Saisonsieg. Die SG Laufen/Leobendorf II siegte am vergangenen Sonntagmittag über weite Teile sicher gegen die Zweitvertretung der JFG Hochstaufen. Auf heimischem Platz an der Freilassinger Straße fuhr die Elf von der Salzach mit einem 5:2 den letzten Heimsieg des SV Laufen ein. Beide Mannschaften scheuten sich nicht davor, schnell in die Offensive zu gehen. Dadurch entwickelte sich ein munteres Spiel bei kalten Temperaturen. Andreas Kleinschwärzer und Rsho Mohammad waren in den ersten zehn Minuten für die Hausherren erfolgreich. Tobias Lohr konnte zwar in der 12. Minute den Anschlusstreffer erzielen, doch Rsho Mohammad stellte schnell wieder den alten Abstand her. Dies war es auch schon im ersten Durchgang, obwohl vor allem der Hausherr noch den einen oder anderen Treffer hätte erzielen können. Im zweiten Durchgang versuchte die JFG Hochstaufen II Druck auf das Tor der heimischen SG auszuüben und den Anschluss herzustellen. Dies gelang Felix Braun dann auch in Minute 52. Dem Gast gelang es allerdings nicht den Ausgleich zu erzielen und das Spiel unter Umständen zu drehen. Die SG Laufen/Leobendorf II konnte den Gästedruck im Laufe des zweiten Durchgangs ablegen und selbst wieder gefährlich werden. Alaa Shaheen und Lukas Schauer stellten in Minute 64 und 70 dann schlussendlich den 5:2 Endstand und verdiente Heimsieg der SG Laufen/Leobendorf II her.


SV Laufen

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser



Kommentare