SV Laufen belegt drei Sonnenplätze

29:0 Tore nach vier Spieltagen auf der Spitzenposition

Bastian Frank von der D1-Jugend (hier im Blickfeld seines Coaches Fatos Krasniqi) dreht weiter die Kreise an der Tabellenspitze.
+
Bastian Frank von der D1-Jugend (hier im Blickfeld seines Coaches Fatos Krasniqi) dreht weiter die Kreise an der Tabellenspitze.

Laufen (Salzach) - Laufen: Jugendmannschaften des SV Laufen haben derzeit durchaus einen Lauf. Zum Beispiel die D1-Junioren, die auch nach der vergangenen Spielwoche nach wie vor kein Gegentor kassiert haben, selbst 29 Treffer erzielten und punktverlustfrei am Sonnenplatz ihrer Liga stehen. Derzeit ebenfalls Spitzenreiter sind die A-Junioren als auch die D2-Junioren.

Zweimal konnten die A-Junioren der SG Laufen/Leobendorf in der vergangenen Woche als Gastgeber agieren. Am Mittwochabend, vor dem Nationalfeiertag, war das Tabellenschlusslicht des SV Neukirchen/Teisenberg zu Gast. Die bei Dauerregen an die Sportanlage in Laufen gepilgerten Zuschauer sahen durchaus hartnäckige Gäste, die es der Heimelf nicht immer leicht machten. In der 25. Minute allerdings eröffnete Julian Draak mit dem 1:0 die Partie in Sachen Tore. Gabriel Öllerer legte in der 27. Minute und 36. Minute nochmals Treffer nach, bevor Alexander Schuh in Minute 40 den Halbzeitstand von 4:0 herstellte. Neuzugang Gentian Gashi sorgte in der 64. Minute für den fünften Treffer der Heimelf. Nach einiger Ruhe im Neukirchner Torraum, war es erneut Gabriel Öllerer, der mit seinem Tor in der 83. Minute das halbe Dutzend vollmachte. Michael Treichl betrieb in der 89. Minute zugunsten der Gäste dann noch Ergebniskorrektur – 6:1. Im Spitzenspiel der A-Jugend Gruppe 4 empfing die SG Laufen/Leobendorf am Freitagabend die SG Hammerau/Freilassing. Gabriel Öllerer war es schon in der 10. Minute, der die Laufener und Leobendorfer mit 1:0 in Führung schoss. Lange war dann in Sachen Tore Stillstand, bevor erneut Gabriel Öllerer vor 30 Zuschauern in der 76. Minute die Entscheidung erwirkte. Mit diesen zwei Treffern schoss sich Gabriel Öllerer mit acht Toren zwischenzeitlich an die Spitze der Torjägerliste und sorgte dafür, dass die A-Junioren der SG Laufen/Leobendorf weiterhin ohne Punktverlust am Sonnenplatz verbleibt.


Ziemlich unter die Räder gerieten die B-Junioren der SG Laufen/Leobendorf am Freitagabend im fernen Waldhausen. Bei der SG Grünthal/Schnaitsee/Waldhausen lieferte die U17 der Spielgemeinschaft eine schwache Leistung. Nie richtig anwesend auf dem Platz gingen die Salzachstädter mit 8:1 baden. Fast hätte man sagen können, dass man einige Treffer selbst ins Tor geschossen hat, doch die Treffer gingen allesamt aufs Konto der Hausherren vom Freitag. In der 7. Minute startete Kilian Fritz den Torreigen für die Hausherren der SG Grünthal/Schnaitsee/Waldhausen. Maxi Eidenhammer konnte zwar zwei Minuten darauf ausgleichen, doch das Glücksgefühl und die Hoffnung hielt nur sehr kurz an, denn schon in der 17. Minute ging der Hausherr wieder in Führung. Matthias Huber war es, der das 2:1 erzielte. Kilian Glier (27.) und zweimal Severin Mang (31. und 35.) erhöhten den Spielstand bis zur Halbzeit auf 5:1. Nach der Halbzeit war man zwar ein bisschen vorsichtiger bei den Gästen unterwegs, doch Treffer verhinderten die weiß-rot gekleideten Akteure weiter nicht. Maximilian Pfenninger netzte in der 55. und 63. Minute zweimal ein und Severin Mang stellte mit seinem Tor in der 78. Minute den 8:1 Endstand zugunsten der SG Grünthal/Schnaitsee/Waldhausen her. Die altersgleichen B2-Junioren hatten da mehr Glück mit ihrem Auftritt am Sonntagmittag bei der SG Petting/Waging. Satte 70 Zuschauer wollten am Sportplatz Petting das Spiel der U17 Gruppe 2 verfolgen und die Gäste hätten dabei eigentlich das Spiel gewinnen dürfen. Dass dabei die B2-Junioren der SG Laufen/Leobendorf Rückständen hinterherlaufen durften, ist fast schon schlechte Gewohnheit, und das schnelle Gegentor hat sich in diesem Rahmen auch schon eingebürgert. Philip Gollnitzer war es in der 6. Minute, der die heimische SG Petting/Waging mit 1:0 in Führung brachte. Gollnitzer konnte auch in der 60. Minute nochmals treffen, aber ab diesem Zeitpunkt spätestens war der Gast der SG Laufen/Leobendorf spielbestimmend, vor allem weil man sich über den zweiten Treffer richtig ärgern musste, verweigerte doch Schiedsrichter Gaspari zuvor einen klaren Elfer der SG Laufen/Leobendorf. Doch die Gäste von der Salzach spielten weiter und wollten aus Petting außer Erfahrung etwas mit nach Hause nehmen. Stefan Burr stocherte in der 70. Minute den Anschlusstreffer in die Maschen und war auch in der 75. Minute zur Stelle und glich aus. Dies war auch der Endstand, obwohl der Gast viele Chancen vor dem Ausgleich aber auch danach leichtfertig vergab.

Fast schon ungehindert drehen zwei Mannschaften in der Gruppe 2 ihre Runden an der Spitzenposition der. Wiederum gestaltete die U13 des SV Laufen ihr Spiel sehr erfolgreich. Am Sonntagmittag war die JFG Salzachtal 3 zu Gast und musste mit 8:0 klar die Segel streichen. Die SVL D1-Jugend bleibt damit ohne Gegentor und Punktverlust bei 29 selbst geschossenen Treffern auf der Spitzenposition der Gruppe und teilt sich diese mit der SG Petting/Leobendorf, die ebenfalls punktverlustfrei und mit einem Torverhältnis von 17:6 die zweite Position in der Statistik ziert. Laufens D2-Junioren eroberten letzte Woche ebenfalls die Tabellenspitze. Mit einem 3:2 Heimsieg gegen die SG Kammer/Otting II. Im Fünf-Minuten-Takt fielen im ersten Durchgang auf der Sportanlage an der Freilassinger Straße in Laufen bis zu einem 2:2 Ausgleich die Tore. Im zweiten Durchgang schlug der Hausherr des SV Laufen II in der 50. Minute nochmals zu und sicherte sich somit den 3:2 Heimsieg und die vorübergehende Tabellenführung der D2-Junioren von der Salzach.


Laufens E-Junioren bleiben in der Gruppe 3 schärfster Verfolger des Spitzenduos vom SC Anger und SV Saaldorf. Mit einem beeindruckenden 12:3 auf heimischen Rasen konnte der SV Laufen die Verfolgerposition bestärken und dem ESV Freilassing in Laufen keine Chance auf Punkte lassen. Die F-Junioren des SV Laufen waren im Gegensatz dazu weniger erfolgreich. Beim FC Hammerau unterlag die Truppe von der Salzach mit 7:3 Toren. Schon zur Halbzeit war man 4:0 in Rückstand, im zweiten Durchgang fing sich der SV Laufen und konnte selbst noch drei Tore schießen. Der Ausgang von 7:3 blieb zugunsten des „Clubs“ dennoch deutlich.

SV Laufen

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser



Kommentare