Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wenige Zuschauer sehen gutes Spiel

Rosenheim - Leider kamen beim Landesliga Süd-Spiel SB/DJK Rosenheim gegen den FC Augsburg 2 nicht viele Fans ins Stadion. Diejenigen, die da waren, bekamen eine starke Partie geboten.

Dass bei dem unglücklichen Termin nicht viele Zuschauer das Nachholspiel der Fußball-Landesliga Süd zwischen dem SB/DJK Rosenheim und dem FC Augsburg 2 sehen würden, war klar. Die Fans, die aber dennoch ins Josef-März-Stadion kamen, wurden mit einem sehr guten Spiel beider Teams belohnt.

Die Partie endete letztlich auch gerecht mit einem 2:2-Remis.

Die erste Hälfte gehörte eindeutig dem SBR, der hier eine Klasse-Leistung auf den Rasen legte. Im zweiten Durchgang waren die Gäste das bessere und durchschlagskräftigere Team, das sich den Punkt auch redlich verdiente. Nachdem sich der Sportbund eine 2:0-Führung nehmen ließ, noch dazu, als sich die Gäste in Unterzahl befanden, sollte man sich eigentlich bei den Hausherren ärgern.

Es überwog aber die Freude, dass man nach längerer Zeit wieder mal eine richtig starke Partie spielte. "Es war das beste Spiel, das wir seit der Winterpause gemacht haben", meinte Trainer Walter Werner.

Lesen Sie mehr dazu am Freitag im Oberbayerischen Volksblatt

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare