Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemitteilung des TSV 1880 Wasserburg

Zitterpartien in der Jugend

Wasserburg - Vier Spiele gab es am Wochenende für die Jugend - zweimal gab es einen Sieg, zweimal eine knappe Niederlage. Den Anfang machten am Samstag die Jungs der U14m. Gegner war der TSV Ismaning und das Hinspiel ging schon sehr knapp aus - damals zu Gunsten Wasserburgs.

Ersatzgeschwächt und nur zu sechst stemmten sich die Jungs lange dagegen, mussten am Ende allerdings mit 74:77 knapp den kürzeren ziehen. Erfolgreichste Werfer: Alexander Dresp (24 Punkte), Yasar Demirok (21 Punkte) und Korbinian Pfisterer (15 Punkte). Weiter ging es dann mit den Herren 2. Über weite Strecken schönes Teamspiel und dadurch kreirte offene Würfe und eine geschlossene Leistung in der Defense sicherten den deutlichen 93:68 Sieg gegen Prien. Erfolgreichste Werfer: Markus Dresp (24 Punkte), Alexander Fuchs (21 Punkte), Sebastian Montag (17 Punkte) und Manuel Kebinger (14 Punkte).

Auch die U10 hatte am Wochenende ihr letztes Turnier der Saison. Die Jungs und Mädels kämpften in beiden Spielen sehr hart, zeigten woran sie seit Monaten im Training arbeiteten, mussten sich dennoch in beiden Spielen - wenn auch nur sehr knapp - geschlagen geben. Am Sonntag startete die U16w den Spieltag und musste gegen den ASV Rott ran. Den Start verschliefen die Mädels allerdings komplett und lagen schnell mit 4:17 hinten. Aber sie kämpften sich zurück, spielten konzentrierter und kamen Punkt um Punkt wieder ran.

Am Ende stand ein knapper 57:51 Sieg. Erfolgreichste Werferinnen: Lara Arlovic (14 Punkte), Florentine Kronast (13 Punkte) und Angelina Stanila (12 Punkte). Das letzte Spiel bestritt die Damen 2 Mannschaft ebenfalls in Rott. Es entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel in dem sich kein Team so richtig absetzen konnte. Bis fünf Minuten vor Schluss, dann hatte Rott einen kleinen Lauf und siegte am Ende knapp mit 71:63. Dennoch zeigte sich bei den Wasserburgerinnen eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Spiel gegen Jahn München noch vor ein paar Wochen. Erfolgreichste Werferinnen: Manuela Scholzgart (24 Punkte), Sophia Fels (15 Punkte) und Hannah Raithel (10 Punkte).

Pressemitteilung des TSV 1880 Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare