Fazit: Hauptsache gewonnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Nur äußerst knapp konnten die Wasserburger Basketballerinnen im EuroCup-Spiel über die Lotto Young Cats aus Belgien triumphieren.

Hauptsache gewonnen – so lautet das Fazit der Wasserburger Basketball-Damen zum Rückrunden-Auftakt gegen die Lotto Young Cats aus Belgien in heimischer Halle. Vor rund 400 Zuschauern gewannen die Gastgeberinnen nach einem zähen Spiel 67:62 (38:26) und behielten sich dadurch in Gruppe E noch alle Chancen auf ein Weiterkommen offen.

Der Start gegen die noch sieglosen Belgierinnen war vielversprechend: Wasserburg führte schnell 5:0, musste dann den Gegner aber wieder herankommen lassen. Mit einem kleinen Zwischenspurt wurde der Vorsprung zum Ende des ersten Viertels wieder erhöht (23:12), nur um das Polster wieder bis auf zwei Punkte schmelzen zu lassen.

Wieder kurz aufs Gas und die Führung zur Halbzeit betrug zwölf Punkte. Die Wasserburgerinnen waren über die gesamte Spielzeit in Front und führten zwischenzeitlich im dritten Viertel mit 16 Punkten. Alles sah nach einem lockeren Sieg aus.

Doch die Lotto Young Cats, eine Art belgische Jugend-Nationalmannschaft, verstärkt durch einige erfahrene einheimische Spielerinnen, kämpften weiter und waren fünf Minuten vor dem Ende beim Stand von 63:60 wieder ganz nah dran. Mit zittrigen Händen brachten Cannon, Brunckhorst und Co den Sieg nach Hause.

Der Wasserburger Coach Bastian Wernthaler war absolut nicht zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft: „Wir waren überhaupt nicht spritzig und in der Verteidigung einfach oft zu langsam. Das müssen wir jetzt erst mal analysieren.“ Lange Zeit bleibt dafür allerdings nicht, denn schon am Sonntag geht es in der Bundesliga gegen Saarlouis, bevor dann im EuroCup am Mittwoch die Partie beim noch ungeschlagenen Favoriten der Gruppe, den Basket Landes, auf dem Programm steht.

Es spielten: Anne Breitreiner (11 Punkte), Stina Barnert (2), Martina Dover, Rebecca Thoresen, Melissa Jeltema (16), Stephanie Wagner (4), Tiina Sten (7), Svenja Brunckhorst (4) und Emma Cannon (22).

Pressemitteilung TSV 1880 Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser