Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vier Mannschaften wollen vorne mitspielen

+
Robert Egginger ist ein namhafter Neuzugang beim TSV Wasserburg.

Landkreis - Im Fußball-Bezirk Oberbayern rollt ab heute auch wieder das runde Leder: An den Schauplätzen Deisenhofen und Olching wird um 18.30 Uhr die Saison 2009/2010 in der Bezirksoberliga eröffnet.

Die höchste oberbayerische Spielklasse besteht auch diesmal wieder aus 16 Vereinen, vier haben in den Zielen für diese Saison höhere Ambitionen angemeldet: Die FT Starnberg 09 hat den Aufstieg fest ins Visier genommen, auch SE Freising, der FC Unterföhring und Aufsteiger VfR Garching haben einiges vor. Ein Viertel der BOL existiert aus Inn/Salzach-Vereinen, die aber allesamt ruhigere Töne anschlagen. Für sie zählt ausschließlich der Klassenerhalt oder ein Platz im gesicherten Tabellenmittelfeld.

Beim SV Kirchanschöring geht beispielsweise ein größerer Umbruch vonstatten, gleiches gilt auch für den TSV Wasserburg. Der SV Erlbach will so eine Horrorsaison wie zuletzt unbedingt vermeiden und die Ampfinger "Schweppermänner" haben als Aufsteiger sowieso erst einmal den Verbleib in der BOL ins Auge gefasst.

Bei den vier Inn/Salzach-Clubs hat sich an der Wechselfront jede Menge getan - wie auch in der gesamten Spielklasse: Insgesamt vermeldeten die 16 Vereine 116 neue Spieler und 82 Abgänge. Die meisten Aktivitäten gab es beim ASV Dachau (13/9), gefolgt vom TSV Wasserburg (10/8), TSV Ampfing (9/8) und FC Unterföhring (9/7). Am ruhigsten ließen es die SpVgg Feldmoching (4/2), der TSV Eintracht Karlsfeld (2/4) und der TSV Kösching (2/5) angehen. Insgesamt 16 Akteure wechselten aus höheren Ligen ins oberbayerische Oberhaus, zwölf davon aus der Landesliga. Mit Bayernliga-Spielern verstärkten sich der SV Erlbach (Buchbach-Rückkehrer Max Göldel) sowie SE Freising (Andreas Pflügler aus Ismaning), zudem konnten die Freisinger Sebastian Schulze vom ostdeutschen Oberligisten FSV Zwickau verpflichten. Den Hochkaräter an der Transferfront vermeldete der SC Olching, der Uli Fries aus dem Drittliga-Kader des SV Wacker Burghausen an Land zog.

Die Olchinger mussten sich aber auch verstärken, schließlich verlor der Meister der letztjährigen Bezirksliga Süd seine Tormaschine: Thomas Breu, mit 47 Saisontoren der Erfolgsgarant, erhielt einen Kontrakt bei Zweitligist Hansa Rostock. Mit ihm zog es noch neun weitere Spieler in höhere Klassen, darunter Freisings Stefan Lex zum Bayernligisten TSV Buchbach und den Raistinger Ludwig Huber zur Bayernliga-Mannschaft der SpVgg Unterhaching 2. Einige weitere bekannte Gesichter werden in der neuen Saison nicht mehr in der BOL zu sehen sein: Bei Kirchanschöring beendeten die Routiniers Bernhard Brüderl, Günter Heberle und Christian Schaider ihre Laufbahn, ebenso wie das Raistinger Urgestein Jakob Weichart. In Unterföhring treten die Offensivspieler Heinz Sichort und Hasib Milak kürzer und spielen künftig nur noch für die "Zweite" des FCU. Und der frühere Zweitliga-Spieler George Mbwando (einst Alemannia Aachen) verließ den TSV Kösching und kickt nun für Friedrichshofen in der Kreisliga.

Auch auf den Trainerbänken hat sich einiges getan, bei der Hälfte der Clubs gibt es Veränderungen: "Sanfte" Wechsel fanden in Kirchanschöring (neben dem bewährten Robert Berg hat nun Christian Schaider das Sagen) und Raisting (zum erfahrenen Charly Thalmeir gesellt sich Robert Färber hinzu) statt. Neue übungsleiter sind in Dachau (Stefan Hofer), Erlbach (Thomas Köster), Gerolfing (Manfred Kroll), Karlsfeld (Dieter Kinast), Kösching (Arnold Tonch) und Starnberg (Manuel Baum) am Ruder.

Alle Wechsel im Überblick:

TSV Ampfing: Zu: Birol Karatepe (FC Türkspor Waldkraiburg), Andreas Palmer, Thomas Palmer (beide VfL Waldkraiburg), Philipp Rodriguez (SV Wacker Burghausen 2), Johannes Forstpointner (SSV Jahn Regensburg 2), Konrad Voglsinger (SB/DJK Rosenheim Junioren), Daniel Biro, Stefan Mader, Ali Bircan (alle eigene Junioren); Ab: Zvonimir Glavas (SC Baldham-Vaterstetten), Burim Djimschiti (TSV Wasserburg), Max Hubauer (TSV Velden), Bernhard Hausperger, Stephan Neudecker (beide SV Oberbergkirchen), Felix Neumeier (TSV Reischach), Markus Haindl (TuS Mettenheim), Christian Oks (pausiert); Trainer: Michael Kostner (wie bisher); Saisonziel: Klassenerhalt.

ASV Dachau: Zu: Stefan Hofer, Christian Roth, Kevin Zepeda, Steven Zepeda (alle TSV Eintracht Karlsfeld), Martin Schröder (SC Fürstenfeldbruck), Norbert Wagner (SV Mering), Matthias Höfler (SE Freising), Zvonimir Kulic (Türk Dachau), Murat Aydin, Dennis Bergmann, Benjamin Hofmann, Maximilian Kaltner, Matthias Koston (alle eigene Junioren); Ab: Marco Bläser (TSV Dachau 1865), Michael Kampinski (FC Emmering), Matthias Klaas (TSV Gilching-Argelsried), Florian Pitscheneder (VSST Günzlhofen), Benjamin Reinosch (TSV Ludwigsfeld), Andreas Auzinger (wird Torwarttrainer), Valentin Sandmann (pausiert), Florian Fleischer, Torben Puhlmann (beide Ziel unbekannt); Spielertrainer: Stefan Hofer (Spielertrainer TSV Eintracht Karlsfeld) für Herbert Reischl (wird Technischer Leiter); Saisonziel: Klassenerhalt.

FC Deisenhofen: Zu: Andreas Staufner (TSV Hofolding), Robert Feiner (TSV Eching), Simon Gebhart (BCF Wolfratshausen), Christian Meyfarth (FT Starnberg 09 Junioren), Sven Haist, Sean Erten, Markus Mayer, Thomas Eggerl, Mario Briegel (alle eigene Junioren); Ab: Christian Utmälleki (TSV Schäftlarn), Andreas Küffner (TSV Grünwald), Bernhard Eirich, Andreas Nibler (beide eigene zweite Mannschaft); Trainer: Michael Probst (wie bisher); Saisonziel: Tabellenplatz zehn aus der Vorsaison übertreffen.

SV Erlbach: Zu: Christoph Jäger (TSV Reischach), Christian Berg (FC Töging), Maximilian Göldel (TSV Buchbach), Thomas Hager (FC Perach), Andreas Huber (zurück nach Auslandsaufenthalt), Patrick Sauer (eigene zweite Mannschaft), Maximilian Strobl, Peter Schreiner (beide eigene Junioren); Ab: Thomas Lange (FC Perach), Marcel Thallinger (SSV Eggenfelden); Trainer: Thomas Köster (TSV Reischach) für Thomas Lange (Spielertrainer FC Perach); Saisonziel: Nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

SpVgg Feldmoching: Zu: Alexander Sauer (SE Freising), Sebastian Stangl (SV Raisting), Andreas Strasser (FC Phönix Schleißheim), Ron Stoklas (Olympia Moosach); Ab: Vahdet Ciftcibasi (pausiert), Ike Odoemenam (Ziel unbekannt); Trainer: Hubert Graziadei (wie bisher); Saisonziel: Eine konstante Saison spielen.

SE Freising: Zu: Andreas Pflügler (FC Ismaning), Sebastian Schulze (FSV Zwickau), Chidi Miller (FC Schrobenhausen), Tim Brandhuber, Sebastian Hohmann, Nico Mederer, Dennis Seifert (alle eigene Junioren); Ab: Stefan Lex (TSV Buchbach), Eren Bircan, Ferdinand Kozel (beide TSV Eching); Trainer: Alexander Kutschera (wie bisher); Saisonziel: Vorne mitspielen.

VfR Garching: Zu: Andreas Felsner (SV Pullach), Wolfgang Kleindienst (TSV Milbertshofen), Admir Karalic (TSV Eching), Alexander Obersteiner (SC Grüne Heide Ismaning), Christoph Ball (FC Moosinning), Thomas Lenker (eigene zweite Mannschaft); Ab: Christian Brenner (Spielertrainer zweite Mannschaft), Marin Kardum, Thomas Göbelbecker (beide eigene zweite Mannschaft); Spielertrainer: Daniel Weber (wie bisher); Saisonziel: Oben mitspielen.

FC Gerolfing: Zu: Bernhard Enzinger (TSV Ober- und Unterhaunstadt), Rene Funk (SV Eitensheim), Paul Witek (TSV Kösching); Ab: Sinan Albayrak, Alexander Tichomirow, Murat Bezgin (alle Türkisch SV Ingolstadt), Johann Schmidtner (Spielertrainer HSV Rottenegg), Marcel Koch (TSV Mailing), Jochen Rammelmeier (BSV Neuburg); Spielertrainer: Manfred Kroll (bisher nur Spieler) für Ralf Feigl (Ziel unbekannt); Saisonziel: Klassenerhalt.

TSV Eintracht Karlsfeld: Zu: Bobi Disic, Sebastian Nowak (beide eigene Junioren); Ab: Stefan Hofer, Christian Roth, Steven Zepeda, Kevin Zepeda (alle ASV Dachau); Trainer: Dieter Kinast (ohne Verein, zuvor FC Garmisch-Partenkirchen) für Stefan Hofer (Spielertrainer ASV Dachau); Saisonziel: Die Klasse halten.

SV Kirchanschöring: Zu: Sebastian Wasner, Bernd Eimannsberger (beide SV Wacker Burghausen Junioren), Florian Schnappinger, Josef Kraller (beide TSV Petting), Alin Miclos (TuS Traunreut), Andreas Raba (TSV Siegsdorf), Christian Jäger, Benedikt Berger, Michael Obermaier (alle eigene Junioren); Ab: Thomas Mooser (USK Anif), Bernhard Brüderl, Georg Bobenstetter, Günter Heberle, Christian Schaider (alle Laufbahn beendet); Spielertrainer: Robert Berg (wie bisher) und Christian Schaider (bisher Spieler) für Günter Heberle (Technischer Leiter TSG Crailsheim); Saisonziel: Gesicherter Mittelfeldplatz.

TSV Kösching: Zu: Martin Tratz (FC Ingolstadt 04 Junioren), Michael Müller (TSV Ober- und Unterhaunstadt); Ab: Paul Witek (FC Gerolfing), Yildirim Rauf, George Mbwando (beide VfB Friedrichshofen), Mehmet özler, Kryszpin Bielicz (beide SV Manching); Spielertrainer: Arnold Tonch (bisher nur Spieler) für Christian Krzyzwanowski (Ziel unbekannt); Saisonziel: Einstelliger Tabellenplatz.

SC Olching: Zu: Markus Remlein, Wolfgang Lankes, Martin Klee (alle SC Fürstenfeldbruck), Felix Hirschnagl (SV Aubing), Alexander Zdera (FC Pipinsried), Bernhard Ahamer (SV Günding), Michael Mitschke (1. SC Gröbenzell), Andreas Bartl (FC Aich), Uli Fries (SV Wacker Burghausen); Ab: Thomas Breu (FC Hansa Rostock), Wolfgang Reinhardt (FC Aich), Stefan Schwägerl (SC Fürstenfeldbruck), Martin Woytalla, Tony Schmidt (beide SV Planegg-Krailling); Spielertrainer: Thomas Griesgraber (wie bisher); Saisonziel: Klassenerhalt.

SV Raisting: Zu: Maximilian Rapp (SV Ohlstadt), Michael Klingl (TSV Utting), Florian Breitenmoser, Kevin Enzi, Urban Schaidhauf, Roman Schuster (alle eigene Junioren); Ab: Ludwig Huber (SpVgg Unterhaching 2), Sebastian Elbert (TSV Schongau), Benjamin Hauke (SpVgg Kaufbeuren), Christian Salzmann (TSV Rott/Lech), Marcus Friedl (pausiert), Jakob Weichart (Laufbahn beendet); Trainer: Charly Thalmeir (wie bisher) und Robert Färber (bisher Co-Trainer); Saisonziel: Gesicherter Mittelfeldplatz.

FT Starnberg 09: Zu: Florian Ernst (FC Unterföhring), Felix Würzinger (FC Dingolfing), Robert Engel (TSV Großhadern), Bastian Schwinghammer, Christian Popp, Max Ruml, Christoph Kunert, Florian Bittner, Patrick Allihn, Michael Marencovic (alle eigene Junioren); Ab: Jakob Taffertshofer (BCF Wolfratshausen), Patrick Peterhammer (TSV Eching), Daniel Sturm (SV Planegg), Maximilian Böswald (MTV Diessen), Florian Stork (TSV Eichenried); Trainer: Manuel Baum (Ohne Verein, zuvor FC Unterföhring) für Andreas Brunner (BCF Wolfratshausen); Saisonziel: Aufstieg.

FC Unterföhring: Zu: Kerim Cetinkaya, Ercan Maraz (beide SV ATA Spor München), Emanuel Jozic (FC Falke Markt Schwaben), Franz Hadler (FC Perlach), Michael Hutterer (SV Sulzemoos), Markus Rufle (TSV Großhadern), Jan Schell (FC Germania Friedrichstal), Peter Zeussel (FC Phönix Schleißheim), Nimat Torah (Türk SV 1975 München); Ab: Heinz Sichort, Milan Taukovic, Hasib Milak, Linus Engel, Jörn Killmaier (alle eigene zweite Mannschaft), Julian Beckmann (Studium in Köln), Alexander Schindler (Ziel unbekannt); Trainer: Alexander Ebner (wie bisher); Saisonziel: Vorderes Tabellendrittel.

TSV Wasserburg: Zu: Robert Egginger (TSV 1860 Rosenheim), Burim Djimschiti (TSV Ampfing), Daniel Stangl (BSG Taufkirchen), Thomas Brandl (SC Rechtmehring), Thomas Köck (ASV Rott), Niki Wiemer (TSV Eiselfing), Tobias Duczek, Alexander Meltl, Daniel Süßmaier, ömer Pala (alle eigene Junioren); Ab: Matthias Bareuther (FC Falke Markt Schwaben), Philipp König (SB/DJK Rosenheim), Sebastian Huber (SV Nußdorf), Cüneyt Pala, Niki Bernwieser (beide TSV Dorfen), Severin Schweiger (TSV Grafing), Michael Greger (SV Westerndorf), Daniel Greger (Ziel unbekannt); Trainer: Miro Datko (wie bisher); Saisonziel: Klassenerhalt.

Oberbayerisches Volksblatt/tn

Kommentare