Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Überwintern auf dem Abstiegsplatz

Rosenheim - Auf einem Abstiegsplatz überwintern die Damenfußballerinnen der FT Rosenheim im zweiten Bezirksligajahr.

Im ersten Rückrundenspiel beim Tabellenersten DJK Otting wollte man unbedingt punkten, jedoch war dies wieder einmal nicht möglich. Mit nur 7 Punkten aus 10 Spielen geht das Zankl/Gabler-Team in die Winterpause.

Über weite Strecken der Partie hielt man gut mit dem ungeschlagenen Gastgeber mit. Gleich in der Anfangsphase verfehlte Andruschko per Flugkopfball nach Freistoß von Lindl nur um Zentimeter. Durch frühes Stören und aktives Pressing aus dem Mittelfeld heraus brachte man die DJK unter Druck und zwang sie zu Fehlern. Rosenheims Abwehrkette um Kameter, Zang und Reiprich ließ in den eigenen Reihen nicht viel anbrennen und verteidigte souverän. Die beiden schnellen FT-Stürmerinnen spekulierten auf dem sehr kurzen Platz immer wieder auf weite Abschläge von Torfrau Bainsky.

Nach der Halbzeitpause spielten die Rosenheimerinnen hoch motiviert weiter. Taktisch standen die FT-Damen erneut sehr diszipliniert und auch im Mittelfeld wurden viele Bälle wichtige erkämpft. Beide Mannschaften konnten bei Standardsituationen und Fernschüssen immer wieder gefährlich werden. Durch einen individuellen Fehler in der Abwehrkette kam eine DJK´lerin an den Ball und netzte eiskalt zum 0:1 ein, 75. Min.

Keine 3 Minuten später kamen die „Fritschi-Damen“ durch Andruschko zu einer erstklassigen Torchance. Lindl steckte den Ball durch das komplette Ottinger Mittelfeld zur freistehenden Andruschko; ihr Torschuss konnte im letzten Moment von zwei Gegenspielerinnen abgeblockt werden. Brunner hatte wenig später noch einmal Maß genommen, doch ihr Schuss aus 25m streifte nur die Latte.

Kurz vor dem Abpfiff erzielte die DJK dann durch einen Fehlpass der Rosenheimer den 0:2 Endstand. „Alles in allem ein Ergebnis das nicht den Spielverlauf widerspiegelt. Dass die DJK- Damen weiterhin ungeschlagen sind, hätten wir heute durchaus verhindern können. Vor allem ein Unentschieden wäre absolut gerecht gewesen!“ so Mittelfeldspielerin Ina Terhar.

Pressemitteilung Freie Turnerschaft Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare