SBC II mit unnötigem Punktverlust

Der SBC II um Simon Wendl kam im Lokalderby beim Trostberg nicht über ein Unentschieden hinaus
+
Der SBC II um Simon Wendl kam im Lokalderby beim Trostberg nicht über ein Unentschieden hinaus

Traunstein - Torreiches Unentschieden beim Lokalderby: Mit 36:36 trennten sich der TSV Trostberg und der SBC Traunstein II.

Mit einem überraschenden 36:36-Unentschieden endete das Lokalderby  der Bezirksklasse Oberbayern für die Handballer des SBC Traunstein II am Samstagabend beim TSV Trostberg. Spielertrainer Arnold Marx war mit der Leistung seiner Schützlinge nach Spielende aber überhaupt nicht einverstanden, denn das zweite Unentschieden in Folge war für die Kreisstädter absolut unnötig.


Traunstein startete zunächst mit starken Aktionen in die Partie und konnte durch Martin Stritz, Markus Peter und Moritz Angerer eine zwischenzeitliche 1:5-Führung behaupten.

Die Alzstädter ließen sich davon aber nur wenig beeindrucken und nutzten die Schwächen in der wieder einmal lückenhaften SBC-Defensive gnadenlos aus.


Nachdem Trostberger- Ausgleich zum 5:5 entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften.

Dem Gastgeber gelang es kurz vor der Halbzeitpause  sogar eine Zwei-Tore-Führung zu behaupten, doch der SBC kam noch einmal zurück in die Begegnung und erzielte über Rückraumspieler Moritz Angerer zum Ende der ersten Spielhälfte den Ausgleich zum 19:19.

Die zweite Spielhälfte verlief zunächst ausgeglichen, ehe der Sportbund einige gute Aktionen über Angerer, Pitsch und Markus Peter besaß.

Darüber hinaus nutzte der SBC nun jede Überzahlsituation konsequent zum Torerfolg aus, sodass der Tabellendritte eine zwischenzeitlich 22:27-Führung behaupten konnte.

Doch der SBC II war ein Schatten seiner selbst und gab das Spiel ab der 45. Minute wieder aus der Hand.

Trostberg kämpfte verbissen um jede Torgelegenheit und hatte damit Erfolg, denn zehn Minuten vor

Spielende lag der Gastgeber wieder mit 31:30 in Führung.

Traunstein stemmte sich aber mit aller Gewalt gegen eine drohende Niederlage und schaffte es nochmal die Führung zu übernehmen.

Eine Minute vor Spielende schien die Partie beim Spielstand von 34:36 zu Gunsten der Kreisstädter entschieden, doch Trostberg setzte nochmal alles in die Waagschale und kam durch einen Siebenmeter noch zu einem verdienten 36:36-Unentschieden.

Die zweite Handballherrenmannschaft des SBC hat an diesem Wochenende spielfrei, ehe am 2. Februar das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenvierten  TuS Raubling zu bestreiten ist.

Für den SBC Traunstein spielten Arnold Marx und Richard Engel im Tor sowie Moritz Angerer, Markus Peter, Florian Laufenböck, Ricardo Pitsch, Thomas Kaiser, Martin Stiriz, Simon Wendl, und Matthias Puchstein.

ALA

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare