Handballer empfangen Tabellenvorletzten

+
Nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung werden Traunsteins SBC-Handballer am Sonntag gegen Blumenau bestehen können.

Traunstein - Nach der kurzen Winterpause gehen Traunsteins Handballer am Sonntag in eigener Halle wieder auf Punktejagd. Es geht gegen den Tabellenvorletzten SG Süd/Blumenau.

Allerdings bestreitet der Sportbund seinen Heimspieltag in dieser Saison zum ersten Mal in der altehrwürdigen Sporthalle des Chiemgaugymnasiums an der Brunnwiese.

Die Bezirksoberligaherrenmannschaft um Trainer Herbert Wagner und Co.-Trainer Matthias Orwat, die bislang eine überraschend starke Saison gespielt hat, trifft dabei um 16 Uhr zum Vorrundenabschluss auf den Aufsteiger und derzeitigen Tabellenvorletzten SG Süd/Blumenau. Trotz ihrer aktuellen Situation, gilt die Münchner Spielgemeinschaft als äußerst unangenehmer Gegner. Geht man nach der Tabellensituation, sind die Traunsteiner am Sonntagnachmittag ganz klar in der Favoritenrolle. Allerdings hatten die Kreisstädter in der Vergangenheit immer wieder Probleme, um mit den Münchnern zurechtzukommen. Aufgrund dessen hofft insbesondere Handballabteilungsleiter Armin Brunner auf lautstarke und vor allem zahlreiche Unterstützung des Traunsteiner Publikums.

„Die Mannschaft hätte es sich auf jeden Fall verdient!“, so Brunner, der es der jungen Truppe durchaus zutraut den ganzen großen Coup in diesem Jahr mit dem Landesligaaufstieg zu schaffen. Nach einer vielversprechenden und sehr konsequent durchgeführten Vorbereitungsphase am vergangenen Wochenende, in der man gegen den Tabellenführer der BOL-Altbayern, SpVgg Altenerding, in einem Trainingsspiel einen 23:22 – Achtungserfolg erzielen konnte, geht der Sportbund gestärkt in das Spiel mit dem Tabellenvorletzten.

Nichts desto trotz dürfen die Münchner, die sicherlich mit der wohl stärksten Aufstellung in der Großen Kreisstadt antreten werden, keinesfalls unterschätzt werden. Bis auf Rückraumspieler Bojan Stojakovic, der aus privaten Gründen die Rückrundenvorbereitung nicht absolvieren konnte, dürfte Herbert Wagner der komplette Kader zur Verfügung stehen.

Bereits um 11 Uhr beginnt der Spieltag mit der Begegnung der männlichen C-Jugend des Trainergespanns Brunner/Wendl, die in der übergreifenden Bezirksliga Süd Gr.2 den Tabellenvierten TuS Raubling als ungeschlagener Tabellenführer empfängt. Im Anschluss empfängt um 12.30 Uhr die weibliche B-Jugend um Trainer Moritz Angerer den Tabellenzweiten TuS Traunreut zum Lokalderby in der Übergreifenden Bezirksoberliga Süd. Die Gäste aus der Siemensstadt gehen zwar als klarer Favorit in die Begegnung, doch bei einer soliden Leistung des SBC-Nachwuchses sollte eine Überraschung durchaus möglich sein. Auch die weibliche C-Jugend hat eine schwere Aufgabe vor sich, wenn um 14 Uhr der Tabellenzweite der übergreifende Bezirksliga Süd Gr.2, TSV Vaterstetten, in der Großen Kreisstadt gastiert.

ala

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser