11. Traunreuter Stadtlauf

Laufen, Feiern, Fußball-Schauen...

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
11. Traunreuter Stadtlauf

Traunreut - Das alles macht der Traunreuter Stadtlauf möglich. Nach dem Rennen können Teilnehmer und Besucher gemeinsam feiern - hoffentlich auch einen Erfolg der deutschen Nationalmannschaft.

Wer am kommenden Freitag, 4. Juli, zum 11. Traunreuter Stadtlauf kommt, muss auf Fußball nicht verzichten. Die Veranstalter bieten nämlich allen Läufern und Besuchern die Möglichkeit, ab 18 Uhr das Viertelfinale der deutschen Mannschaft gegen Frankreich zu sehen. Dafür wird im Start- und Zielbereich auf dem Rathausplatz eine große LED-Videowand aufgestellt. Selber Sport treiben und Sport schauen, beides auf höchstem Niveau und bei hervorragenden kulinarischen Angeboten auf der abschließenden After-Race-Party – Sportlerherz, was willst du mehr?

Es ist also alles angerichtet für die 11. Ausgabe der größten Breitensportveranstaltung Südostbayerns. Auch die derzeitigen Wetterprognosen könnten für das Läuferfest für die ganze Familie inklusive Public Viewing nicht besser sein. Der Run auf die letzten Startplätze beim Hauptlauf ist bereits eröffnet. Bei derzeit 1021 Voranmeldungen stehen noch 79 freie Startplätze zur Verfügung, das ist schon jetzt ein neuer Voranmelde-Rekord. Kurzentschlossene können noch am Stadtlauftag nachmelden.

Traunreuter Stadtlauf 2013

Der Traunreuter Stadtlauf ist ein Sporttag für die ganze Familie. Das 2004 erstmals ausgetragene Lauf-Event entwickelte sich in wenigen Jahren zur größten Breitensportveranstaltung Südostbayerns und ist bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt. „Bei unserem letztjährigen Stadtlauf-Jubiläum verzeichneten wir 1500 Athleten beim Hauptlauf, den Schülerstaffeln und dem Bambinilauf, das wollen wir natürlich wiederholen“, so Rose-Marie Niedermirtl und Werner Oberauer vom Organisationsteam. Auf der sieben Kilometer langen, flachen und asphaltierten Stadtlauf-Laufstrecke durch Traunreut kommen vor bis zu 4000 Zuschauern ambitionierte Leistungssportler und passionierte Hobby-Läufer auf ihre Kosten.

Ihren großartigen Teamgeist stellen alljährlich regionale Firmenmannschaften unter Beweis. Die Teilnehmer schätzen die familiäre Atmosphäre, die exzellente Betreuung und das bunte Rahmenprogramm mit der abschließenden stimmungsvollen After-Race-Party. „DJ Jürgen“ wird dort wieder ordentlich einheizen. Professionell und unterhaltsam kommentiert wird das Läuferfest wie gewohnt vom beliebten Moderatoren-Duo Peter Maisenbacher und Hans Pagatsch. 

Für die familienfreundliche Ausrichtung stehen besonders der Stadtwerke-Bambinilauf und der McDonald´s-Schüler-Staffellauf, bei denen keine Startgebühren zu entrichten sind. Die jüngsten Teilnehmer, die Sechs- bis Neunjährigen, bestreiten nachmittags um 16.30 Uhr den 700 Meter langen Bambini-Lauf. Die Anmeldung dazu läuft am Veranstaltungstag von 15 bis 16.15 Uhr am Rathausplatz. Bei den Schüler-Staffelläufen können Mannschaften mit jeweils fünf Läufern der Jahrgänge 1998 bis 2004 an den Start gehen. Den Auftakt machen die „Staffeln weiblich“ um 16.50 Uhr, gefolgt von den „Staffeln gemischt“ um 17.30 Uhr und „Staffeln männlich“ um 18.10 Uhr. Jeder Staffelläufer muss 900 Meter absolvieren.

Nachmeldung ist am Renntag von 15 Uhr bis spätestens eine Stunde vor dem Staffelstart möglich. Kurzentschlossene, die sich vor Ort für einen Start beim Hauptlauf um 19.15 Uhr entscheiden, können am Stadtlauftag von 15.30 bis 17.30 Uhr am Rathausplatz nachmelden. Beste Unterhaltung verspricht auch der im Vorjahr ins Leben gerufene „Lauf für Kommunalpolitiker“, bei dem Gemeinde-, Stadt- und Kreisräte, Bürgermeister, Oberbürgermeister und Landräte aus dem Landkreis Traunstein um 18.45 Uhr die 700-Meter-Distanz ganz entspannt für einen guten Zweck in Angriff nehmen werden.

Pressemitteilung ARGE-Werbegemeinschaft Traunreut e.V./mmü

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser