Tennis-Herren stehen an der Tabellenspitze

Bruckmühl - Die Herren des TC Bruckmühl-Feldkirchen zeigten bisher ihr bestes Tennis, sie stehen an der Spitze der Regionalliga. Am Wochenende wartet ein weiterer Doppelspieltag.

Die erste Herren-Mannschaft des TC Bruckmühl-Feldkirchen ist mit einem Traumstart in die Regionalliga Süd-Ost gestartet. Dem Auftakterfolg gegen Landshut (wir berichteten) folgten am Doppelspieltag (Samstag/Sonntag) zwei weitere Siege, 8:1 beim Erfurter TC RW II und 6:3 beim TC Rot-Blau Regensburg.


Gegen Erfurt gewann Ivo Klec sein Spitzenmatch mit 6:4 und 6:4. Martin Slanar holte mir dem hart umkämpften 7:6 und 7:6 einen weiteren Punkt. Blazej Koniusz musste in seinem Match über die volle Distanz gehen, um mit 6:3, 6:7 und 10:6 die Oberhand zu behalten. Gerald Kamitz hatte bei seinem 7:6- und 6:1-Erfolg nur im ersten Satz Mühe. Christoph Steiner holte mit 6:2 und 6:2 souverän einen weiteren Punkt für das Mangfallteam. Lediglich Johann-Georg Frankhauser erwischte nicht seinen besten Tag und musste sich mit 2:6 und 0:6 geschlagen geben. Nachdem auch alle drei Doppel Klec/Slanar, Koniusz/Kamitz und Steiner/Aigner gewonnen wurden, konnte am Ende ein 8:1 Kantersieg verbucht werden.

Auch gegen Regensburg konnte Ivo Klec durch ein 6:2 und 6:3 einen souveränen Erfolg einfahren. Martin Slanar spielte seinen Gegner mit 6:0 und 6:2 an die Wand. Blazej Koniusz fuhr ähnlich überlegen mit 6:3 und 6:2 einen weiteren Punkt für das Mangfallteam ein. Gerald Kakitz hingegen musste sich knapp mit 7:6, 4:6 und 6:10 geschlagen geben. Auf Christoph Steiner war wieder einmal Verlass, er siegte überlegen mit 6:4 und 6:1. Mannschaftsführer Peter Aigner musste sich nach hartem Fight mit 2:6 und 6:7 geschlagen geben. Im Spitzendoppel fertigten Klec/Slanar ihre Gegner mit 6:1 und 6:1 deutlich ab und sorgten schnell für die Entscheidung. Nachdem sich Koniusz/Kamitz mit 7:10 im Match-Tiebreak knapp geschlagen geben mussten, holten Steiner/Aigner durch ein 13:11 im Entscheidungs-Tiebreak den sechsten Punkt.


Heimspiel am Sonntag

Somit steht das Team sogar nach dem dritten Spieltag an der Spitze der Regionalliga Süd-Ost. Im nächsten Doppel-Spieltag warten aber schon zwei „dicke Brocken“ auf das Team. Am Samstag ab 11 Uhr geht es auswärts gegen den letztjährigen Meister TC Ismaning und am Sonntag ab 11 Uhr erwarten die Herren im Heimspiel in Bruckmühl den starken Münchener Traditionsclub MTTC Iphitos. Auf diese Tennis-Leckerbissen können sich die regionalen Tennisfans freuen. Und man darf gespannt sein, wie sich das Team dabei behauptet.

cmö/Oberbayerisches Volksblatt

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare