SB/DJK Rosenheim empfängt Schalke 04

Rosenheim - Noch befinden sich die Top-Spieler im Trainingslager-Quartier in Grassau. Doch schon morgen können sie bei dem Kracherspiel in Rosenheim bestaunt werden! Welche Spieler dabei sind:

Dieses Spiel ist seit Wochen mit immer größerer Spannung und stets wachsender Begeisterung herbeigesehnt worden – nun ist der Tag bald gekommen: Am Mittwoch, 23. Juli, gastiert Champions-League-Teilnehmer FC Schalke 04 in Rosenheim. In einem Testspiel trifft der Bundesliga-Dritte aus der abgelaufenen Saison auf den Bayernligisten SB/DJK Rosenheim. Beginn ist um 18.30 Uhr im Josef-März-Stadion.

Seit Montag befindet sich der FC Schalke 04 in oberbayerischen Gefilden. In Grassau bereitet sich die Mannschaft von Trainer Jens Keller im Trainingslager auf die neue Spielzeit vor. Mit dabei im Chiemgau sind auch schon mehrere WM-Teilnehmer, die nach dem Turnier in Brasilien ihren Urlaub genossen haben und nun schon wieder in den Trainingsbetrieb zurückgekehrt sind: Atsudo Uchida, Joel Matip, Eric-Maxim Choupo-Moting, Kyrgiakos Papadopoulos und Sead Kolasinac sowie Kevin-Prince Boateng haben das Training wieder aufgenommen – quasi vom Zuckerhut in den Chiemgau.

Während die Weltmeister Benedikt Höwedes und Julian Draxler noch im verdienten Urlaub weilen, reist Schalke 04 mit allen bisherigen Neuzugängen an: Choupo-Moting kam aus Mainz zu den „Knappen“, Nationalspieler Sidney Sam von Bayer Leverkusen und Torhüter Fabian Giefer von Fortuna Düsseldorf. Ebenfalls in Rosenheim zu sehen sind Nationalspieler wie Roman Neustädter, Dennis Aogo oder Chinedu Obasi, der in der abgelaufenen herausragende Torhüter Ralf Fährmann, Ex-Bayern-Profi Jan Kirchhoff und die zahlreichen Top-Talente des FC Schalke 04 wie Defensiv-Allrounder Kaan Ayhan, Jung-Nationalspieler Max Meyer und Stürmer Donis Avdijaj, in dessen Vertrag eine festgeschriebene Ablösesumme von 48 Millionen Euro verankert ist. Es wird hochinteressant sein, diese fußballerischen Rohdiamanten einmal hautnah auf dem DJK-Campus beobachten zu können!

Drei Testspiele hat Schalke 04 im bisherigen Verlauf der Vorbereitung bereits bestritten. Bei der DJK TuS Hordel gab es einen 5:0-Erfolg, gegen eine Kreisauswahl Hochsauerland siegten die „Königsblauen“ mit 7:0 und zuletzt behielt man beim Drittligisten FC Hansa Rostock mit 3:0 die Oberhand.

Die Sportbund-Fußballer haben bislang drei Punktspiele in der Bayernliga Süd bestritten – allerdings alle drei verloren. Für das Team von Trainer Günter Güttler geht es deshalb auch um ein kleines Erfolgserlebnis, das man in die Punktspiele mitnehmen könnte. Güttler möchte aber vielen SBR-Spielern das „Erlebnis Schalke“ ermöglichen und wird sicherlich viel wechseln – auch, weil man natürlich die nächsten schweren Spiele im Blick hat. „Es ist schade, dass einige unserer Spieler verletzt sind und deshalb nicht mitwirken können“, sagt Güttler.

Der Rosenheimer Trainer hat selbst vier Jahre lang bei Schalke 04 gespielt, ist von der 2. Bundesliga mit den „Knappen“ in die Bundesliga aufgestiegen und schwärmt von „der schönsten Zeit in meiner Profi-Laufbahn“. Nicht nur deshalb ist dieses Spiel auch für ihn etwas Besonderes. „Zum ersten Mal erlebe ich so ein Spiel in der Rolle des Außenseiters.“ Seinen Spielern gibt er mit auf den Weg, die Partie zu genießen: „Wir wollen mit dazu beitragen, dass die Zuschauer ein schönes Spiel erleben. Und vielleicht schaffen wir es auch, ein Tor zu erzielen. Warum denn nicht?“

Die Rosenheimer Verantwortlichen hatten in den vergangenen Wochen allerhand zu tun, um die Abläufe rund um diese Begegnung zu koordinieren. Nun steht der „Tag X“ vor der Tür. „Wir freuen uns sehr auf diese Begegnung, das ist sicherlich ein Höhepunkt in unserer Vereinsgeschichte“, sagt SBR-Abteilungsleiter Willi Bonke. Für Urgestein Richard Neumeier ist dies ein Spiel für die ganze Region: „Solche Spieler einmal hautnah zu erleben ist sicherlich eine tolle Angelegenheit. Deshalb gehört dieses Spiel der ganzen Umgebung, allen Fußballinteressierten in der Region.“

Karten für das „Kracherspiel“ gibt es noch in allen Kategorien an den Stadionkassen. Am Dienstag gibt es auch noch Tickets an den Vorverkaufsstellen bei Auto Eder in Kolbermoor und Wasserburg sowie den McDonalds-Filialen in Kolbermoor, Prien, Irschenberg und Wasserburg. Mehr Informationen gibt es auch im Internet unter www.kracherspiele.de.

Pressemeldung SB/DJK Rosenheim Fußball

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser