Svenja Brunkhorst und Sidney Pearson für Nationalmannschaft nominiert

Zwei Wasserburgerinnen bei Basketball-EM dabei

+

Wasserburg - Große Ehre für die Wasserburger Basketballerinnen: Sowohl die Spielerin Svenja Brunckhorst als auch die Co-Trainerin Sidney Parsons wurden für die Basketball-Nationalmannschaft der Frauen nominiert. 

Pressemeldung im Wortlaut:

Zwei Wasserburgerinnen bei EM-Qualifikation mit am Start

Zwei Wasserburgerinnen wurden für die EM-Qualifikationsspiele Mitte November gegen Nordmazedonien und Kroatien nominiert. Die letzte Teilnahme an einer EM liegt acht Jahre zurück - nun wird ein neuer Anlauf gestartet. Erste Nominierte ist Svenja Brunckhorst, Kapitänin der Damen vom Inn, und auch Kapitänin der deutschen Damen-Nationalmannschaft. Svenni hat bereits 58 Länderspiele für Deutschland absolviert und will mit dem Team Mitte November den ersten Schritt in Richtung Qualifikation für die EM 2021 machen. Desweiteren mit von der Partie ist Sidney Parsons, Head-Coach der Innstädterinnen.

Svenja Brunckhorst wurde für die Nationalmannschaft nominiert.

Spielerinnen therapeutisch gut versorgt

Bereits im Sommer war sie Assistant-Coach der DBB-Korbjägerinnen und wird Patrick Unger, Coach des BC pharmaserv Marburg, auch im November an der Seitenlinie unterstützen. Ebenfalls dabei sind Teambetreuerin Navina Pertz vom Therapiezentrum Friedl und Physiotherapeut Marc Volkert vom Therapiezentrum Friedl. Auch für die Wasserburgerinnen ist das Therapiezentrum ein wichtiger Bestandteil, sowohl im Punkt physiotherapeutische Behandlung, aber auch in Verbindung mit Corox, einer Art Athletiktraining, um zum Beispiel Verletzungen vorzubeugen und für bestmögliche Voraussetzungen für die Saison zu sorgen. 

Sidney Parsons Teil der Trainergruppe für die Nationalmannschaft sein.

Nächste Spiele sind gegen Nordmazedonien und Kroatien

Das erste Spiel findet am 14. November um 19 Uhr in Nördlingen gegen Nordmazedonien statt. Das zweite Spiel findet dann drei Tage später am 17. November um 19 Uhr in Kroatien statt. Folgende Spielerinnen wurden nominiert:

Marie Bertholdt (BC pharmaserv Marburg), Svenja Brunckhorst (TSV 1880 Wasserburg), Ama Degbeon (Pszczolka Polski Cukier AZS UMCS Lublin /Polen), Luisa Geiselsöder (XCYDE Angels Nördlingen), Sonja Greinacher (Arka Gdynia/Polen), Marie Gülich (Arka Gdynia/Polen), Luana Rodefeld (USC Eisvögel Freiburg), Satou Sabally (Oregon Ducks/USA), Finja Schaake (BC pharmaserv Marburg), Theresa Simon (BC pharmaserv Marburg), Emma Stach (PINKK Pécsi 424/Ungarn), Stephanie Wagner (BC pharmaserv Marburg), Alexandra Wilke (BC pharmaserv Marburg). 

Betreut wird die Mannschaft von Bundestrainer Patrick Unger, den drei Assistant Coaches Sidney Parsons, Marc Hahnemann und Stefan Mienack, Athletiktrainer Sönke Hachmann, Physiotherapeut Marc Volkert, Doktor Franz Niedermeier, Teambetreuerin Navina Pertz und Delegationsleiter Michael Rüspeler.

TSV Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT