Sportbund Rosenheim holt OVB-Cup

+
Der Siegtreffer im Finale des OVB-Cups: Onur Kaya schaufelt den Ball im Liegen an 1860 Münchens Torhüter vorbei.

Rosenheim - Dreimal hat 1860 Rosenheim den OVB-Cup gewonnen. Bei der vierten Auflage des Fußball-Vorbereitungsturniers sicherte sich nun Bayernliga-Aufsteiger SB/DJK Rosenheim den Sieg.

Die Sportbündler lieferten von Turnierbeginn weg bis zum Endspiel eine sehr gute Leistung ab. Gleich zum Auftakt ließ man Bezirksligist SV Nußdorf beim 6:1 in 45 Minuten nicht den Hauch einer Chance, und auch das zweite Gruppenspiel gegen Landesligist Wacker Burghausen 2 gewann die Truppe von Trainer Walter Werner souverän.


Matthias Poschauko erzielt im Endspiel das Führungstor für den SBR.

Im Endspiel schenkten sich der SBR und der TSV 1860 München 2 nichts. Die sehenswerte Partie wurde von beiden Seiten sehr intensiv geführt. Die Sportbündler waren durch Matthias Poschauko in Führung gegangen, als er den 1860-Keeper aus spitzem Winkel überwand. Dann glich der starke Münchner Kapitän Dimitry Imbongo Boele aus, ehe Onur Kaya im Liegen den Ball am Münchner Torhüter zum Siegtreffer in Netz schaufelte. Der Regionalligist war zwar optisch überlegen und die Rosenheimer Defensive hatte in der Schlussphase jede Menge zu tun, zuvor hätte der Sportbund allerdings auch das 3:1 markieren können, weshalb der Sieg im Endspiel nicht unverdient war.


Der SBR, bei dem die Neuzugänge einen guten Eindruck hinterließen, sicherte sich durch diesen Erfolg nicht nur den Wanderpokal sondern auch die Siegprämie in Höhe von 1000 Euro. Dem TSV 1860 München 2, bei dem Trainer Bernhard Winkler etliche Akteure aus dem Zweitliga-Kader wie Markus Ziereis oder der von Wolfsburg umworbene Bobby Wood aufbot, konnte für Rang zwei immerhin 750 Euro einstreichen.

Die Prämie in Höhe von 500 Euro ging an den Titelverteidiger TSV 1860 Rosenheim. Die Sechziger zeigten ebenfalls eine starke Leistung. Im Spiel um den dritten Rang behielt man gegen Wacker Burghausen 2 klar mit 4:0 die Oberhand. In der Gruppe besiegten die Rothemden den TSV Ampfing verdient mit 2:0, wobei Neuzugang Andreas Voglsammer beide Treffer markierte. Im entscheidenden Spiel um den Finaleinzug musste man dem Regionalligisten aus München den Vortritt lassen. Die "kleinen Löwen" siegten hier durch einen Freistoßtreffer von David Manga in letzter Minute mit 1:0 und lösten damit das Endspiel-Ticket.

Hinter Wacker Burghausen 2, das von etlichen Personalproblemen geplagt war, belegten Bezirksoberligist TSV Ampfing und Bezirksligist SV Nußdorf die Ränge fünf und sechs. Die Ampfinger mussten sich in der Gruppe den beiden höherklassigen Teams geschlagen geben, entschieden aber immerhin das Platzierungsspiel für sich. Nußdorf hingegen konnte diesmal nicht für eine Überraschung wie im Vorjahr sorgen. In der Gruppe setzte es zwei deutliche Niederlagen für die Inntaler und auch im Platzierungsspiel blieb man erfolglos.

Auch in der vierten Auflage erwies sich der OVB-Cup als höchst interessantes Vorbereitungsturnier für die höherklassigen Mannschaften aus der Region. Die Teams lieferten gute Leistungen ab, so dass sich viele gut anzuschauende Spiele ergaben. Das Turnier hat jedenfalls Lust auf mehr gemacht!

Gruppe A: SV Nußdorf - SB/DJK Rosenheim 1:6 (Tore: Sebastian Huber - Onur Kaya 2, Michael Tot 2, Andreas Sollinger, Eigentor), SV Wacker Burghausen 2 - SV Nußdorf 3:0 (Tore: Christoph Riedl, Philipp Schäck, Oliver Hauck), SB/DJK Rosenheim - SV Wacker Burghausen 2 2:0 (Tore: Matthias Poschauko, Robert Rakaric).

Tabelle: 1. SB/DJK Rosenheim 8:1 Tore/6 Punkte, 2. SV Wacker Burghausen 2 3:2/3, 3. SV Nußdorf 1:9/0.

Gruppe B: TSV 1860 München 2 - TSV Ampfing 5:1 (Tore: Dimitry Imbongo Boele 3, Markus Ziereis, Benjamin Penzkofer - Philipp Rodriguez), TSV 1860 Rosenheim - TSV 1860 München 2 0:1 (Tor: David Manga), TSV Ampfing - TSV 1860 Rosenheim 0:2 (Tore: Andreas Voglsammer 2).

Tabelle: 1. TSV 1860 München 2 6:1/6, 2. TSV 1860 Rosenheim 2:1/3, 3. TSV Ampfing 1:7/0.

Spiel um Platz 5: SV Nußdorf - TSV Ampfing 1:2 (Tore: Thomas Mühlbauer - Ali Bircan, Philipp Rodrigeuz).

Spiel um Platz 3: SV Wacker Burghausen 2 - TSV 1860 Rosenheim 0:4 (Tore: Markus Einsiedler 2, Michael Kokocinski, Danijel Majdancevic).

Endspiel: SB/DJK Rosenheim - TSV 1860 München 2 2:1 (Tore: Matthias Poschauko, Onur Kaya - Dimitry Imbongo Boele).

tn/Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare