Sportbund-Gala mit Kaya-Show beim Spitzenreiter

Rosenheim - 4:0 in Ismaning gewonnen, immerhin beim amtierenden Meister, und das als Aufsteiger - so etwas lässt aufhorchen.

Kein Wunder, dass SBR-Trainer Walter Werner („besser kann man auswärts nicht spielen“) nach der Gala in Ismaning zum Superlativ griff. Und das tut der sachliche Analytiker auf der Sportbund-Bank selten. Und der Meister? Der hat offensichtlich Probleme und das vor allem mit Mannschaften aus Rosenheim. In der vorigen Saison gab es mit 0:1 gegen den TSV 1860 die einzige Heimniederlage im Meisterjahr. Am ersten Spieltag dieser Saison siegten die Sechziger erneut mit 2:1, und im Pokal gab es kürzlich ein 1:2 in Rosenheim beim TSV 1860. Und nun holte sich der FCI gegen den SBR sogar eine Klatsche ab - vor allem, weil Onur Kaya, letzte Saison mit 26 Treffern Torschützenkönig der Landesliga Süd, nun endgültig in der Bayernliga angekommen ist: Mit drei Treffern, einer schöner als der andere, avancierte er nach einem persönlichen „Stotter-Start“ in die Saison zum Matchwinner. Nun dürften die Zeiten, als er auf der Bank Platz nehmen musste (dreimal stand er heuer nicht in der Startelf) fürs erste vorbei sein. Kaya stellte seine Offensiv-Qualitäten schon vor der Pause mit zwei Direktabnahmen unter Beweis. Erst traf er nach gelungener Kombination über Memisevic und Poschauko, dann nach einer Freistoßflanke. Als Ring herrlich durchs Mittelfeld marschierte und eiskalt zum 0:3 einschoss, war endgültig alles klar. Nur Kaya hatte nicht genug, nach Pass von Ring markierte er seinen dritten Treffer.


Das Spiel in der Statistik:

FC Ismaning: Emilio Pingitore, Johannes Volkmar, Sebastian Ruhl, Alexander Weiser, Franz Hübl, Hugo Miguel Lopez, Rainer Storhas, Thomas Bachinger, Mijo Stijepic, Florian Wolf, Andreas Fischer - Trainer: Frank Schmöller.


SB DJK Rosenheim: Florian Preußer, Marko Maric, Andreas Sollinger, Alexander Spreitzer, Naoto Ishii, Matthias Poschauko, Sasa Memisevic, Franz Eyrainer, Onur Kaya, Manuel Ring, Christoph Börtschök - Trainer: Walter Werner.

Schiedsrichter: Patrick Hanslbauer (Altenberg).

Zuschauer: 333.

Tore: 0:1 Onur Kaya (35.), 0:2 Onur Kaya (42.), 0:3 Manuel Ring (71.), 0:4 Onur Kaya (88.).

re/Beinschuss

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare