Vorfreude auf Rennen in Spielberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Spielberg/Rosenheim - Martin Tomczyk richtet den Blick bereits auf kommende Herausforderungen. Sonntag in einer Woche steht das nächste DTM-Rennen an.

Der DTM-Champion von 2011 steht vor der Herausforderung einen verpatzten Saisonstart wieder aufzuholen. Die ersten beiden Rennen endeten jeweils als Nullnummern. Wenn es Strecken gibt, auf denen er das wieder aufholen kann, gehört vermutlich der Red Bull Ring im österreichischen Spielberg dazu. Im Jahr 2011 hat der Rosenheimer hier einen Sieg errungen und kam 2012 als Zweiter ins Ziel. "Daher denke ich, dass ich gute Chancen haben werde, auch dieses Mal wieder vorne mit dabei zu sein," sagt Tomczyk mit Blick auf das dritte DTM-Rennen der Saison.

Dass er die Strecke mag, hat allerdings auch noch andere Gründe. Die Landschaft in der kleinen Gemeinde Spielberg hat es Martin Tomczyk angetan: „Ich freue mich sehr auf das Rennen in Spielberg. Der Kurs ist einfach unglaublich. Wenn man zunächst nur die Umgebung mit ihrer herrlichen Landschaft sieht, kann man gar nicht glauben, dass dort eine Rennstrecke liegt. Der Red Bull Ring ist ein moderner Kurs und bietet alles, was sich ein Rennfahrer wünscht: schnelle und langsame Kurven, Bergauf- und Bergabpassagen."

Mit einem Sieg kann Martin Tomczyk 25 Punkte einfahren. Der Meisterschaftsführende Mike Rockenfeller hat insgesamt 29 Punkte auf seinem Konto. Mit guten Resultaten lässt sich dieser Rückstand in den verbliebenen acht Rennen auf jeden Fall noch aufholen.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Tomczyk

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser