Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Silber für Anne Schwabe

Sport, Taekwondo, Kampfsport, Tugce Zinal
+
Tugce Zinal

Rosenheim - Zwei Damen der Taekwondo-Abteilung der Freie Turnerschaft (FT) feierten am Wochenende richtig große Erfolge:

Tugce Zinal, die ein unglaubliches kämpferisches Potential besitzt, startete für die FT in der Türkei. Da sie die doppelte Staatsbürgerschaft besitzt und auch in der Türkei kein unbeschriebenes Blatt ist, kann sie auch an den nationalen türkischen Meisterschaften teilnehmen.

In der Gewichtsklasse Jugend A bis 52 Kg. waren über hundert Kämpferinnen am Start und um ins Finale zu gelangen hatte Tugce sieben Gegnerinnen vor sich, darunter auch die amtierende Weltmeisterin in ihrem Pool.

Die erste Kontrahentin bezwang sie mit einem KO durch einen gezielten Kopftreffer. Die Zweite konnte Tugces Druck nicht standhalten und gab in der zweiten Runde auf. Die Dritte bezwang sie mit 8:0 Punkten Unterschied und dann stand sie in der vierten Begegnung der Weltmeisterin gegenüber. Tugce behielt die Nerven. Ließ ihrer Gegnerin wenig Spielraum sich zu entfalten und konterte geschickt alle Angriffe aus. Die ersten zwei Runden waren vollkommen ausgeglichen. Im Gegenteil, die Weltmeisterin kämpfte zum Teil auch aus Frust ziemlich unfair und hatte schon drei Minuspunkte auf ihrem Konto. Leider wollten die Kampfrichter die Weltmeisterin und nicht Tugce im Finale sehen. So musste Tugce die bittere Pille schlucken und schied, trotz hervorragender Leistung, vor den Medaillenrängen aus.

Zeitgleich in Tübingen beim int. Creti Cup versuchte Anne Schwabe Jugend A – 46 Kg. ihr Glück. Eigentlich hatte sie schon zu Anfang ein Freilosglück stand dadurch schon im Finale und musste gegen eine Italienerin antreten. Es sah die ersten beiden Runden gar nicht so schlecht für Anne aus. Punktgleich ging es dann in die alles entscheidende dritte Runde und da wurde ihr eine kleine Unachtsamkeit zum Verhängnis. Anne im Vorwärtsgang, um noch einen entscheidenden Treffer zu landen, musste sie selbst einen Konterkopftreffer einstecken, den sie nicht mehr aufholen konnte und aus der Traum vom Gold.

Pressemitteilung FT Rosenheim Taekwondo

Kommentare