Sieg gegen Ludwigsburg

Wasserburg - Topmotiviert waren die U17-Basketballerinnen am Sonntag gegen den BSG Ludwigsburg. Uneinholbar zogen die Mädels schon am Anfang der Partie davon.

Am Sonntag, 11. Dezember, empfing die Wasserburger U17 weiblich zum letzten Spiel des Jahres 2011 und gleichzeitig Rückrundenauftakt in der Bundesliga die BSG Ludwigsburg in der heimischen Badria-Halle. Mit einem ungefährdeten 63:41 (30:14)-Sieg ist dem Team von Trainer Mihael Zovko die Qualifikation für die Play-Offs (mindestens Platz Vier in der WNBL-Gruppe Süd) kaum noch zu nehmen.


Top motiviert starteten die Wasserburgerinnen in die Partie gegen den ärgsten Verfolger. Das erste Viertel lief perfekt: Sie hielten die Ludwigsburger bei vier Punkten und gingen mit einen 13-Punkte-Vorsprung in das zweite Viertel. Ludwigsburg kam ein klein wenig besser ins Spiel, aber die Gastgeberinnen ließen nicht nach und gingen mit einer 30:14-Führung in die Kabine. Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischte Ludwigsburg, Wasserburg konnten den Vorsprung aber halten - 46:34 vor dem letzten Viertel. Letzendlich gewann das Heimteam verdient mit 63:41.

Es spielten: Freyia Aichholzer, Lena Aß (4 Punkte), Karin Bayerl (4), Lena Kaup (7), Victoria Luthardt (13), Sophia Obermayr (2), Linda Pettersson, Sophie Priller (3), Judith Schweiger (1), Franzi Wolf (12 / 3 Dreier) und Miri Zeller (17 / 2).

Pressemitteilung TSV Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare