Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sensationelle 18-Tore-Woche des ESV Freilassing

Freilassing - Der ESV Freilassing ist die Mannschaft der Stunde in der Fußball-Kreisliga 2: Der frühere Landesligist aus der Grenzstadt besiegte den Lokalrivalen SV Laufen mit 6:1

Der Verein kann somit voller Stolz auf eine sensationelle 18-Tore-Woche zurückblicken.

Denn zuvor hatten die Schützlinge von Trainer Hermann Lindner ein 6:0 gegen Reischach und ein 6:3 in Kay erreicht. "Es gibt trotzdem keinen Grund abzuheben", versucht Freilassings Abteilungsleiter Hans Gietl seine Mannen auf dem Teppich zu halten.

Jetzt auf Rang eins

Mit dieser 6:1-Gala übernahmen die Freilassinger Platz eins vom bisherigen Leader FC Perach, der beim TuS Traunreut mit 2:5 unter die Räder kam. Die Überraschungs-Mannschaft der Liga bleibt aber der SC Anger, der nach seinem 2:0-Derby-Sieg bei Bezirksliga-Absteiger SG Schönau punktgleich mit dem ESV auf Position zwei rangiert. Auf neun Zähler bringen es auch der Tabellendritte FC Töging und der Vierte FC Perach. Auch Traunreut liegt als Fünfter mit nur einem Punkt Rückstand glänzend im Rennen. Die Mannschaft von Adam Gawron hatte sich ja vor der Saison den Bezirksliga-Aufstieg öffentlich zum Ziel gesetzt.

Im Tabellenkeller sitzen Schönau, Reischach (beide etwas überraschend) und Vorjahres-Aufsteiger SV Saaldorf fest. Erfolgreichste Torschützen der vierten Runde waren mit jeweils zwei "Kisten" Bernd Schweidler, Stefan Pitzka (beide Traunreut), Andi Brandl, Thorsten Jost (beide Freilassing) sowie Attila Nagy (Perach).

TuS Traunreut - FC Perach 5:2 (2:1). Tore: 1:0 (4.) Richard Gromotka, 1:1 (12., Foulelfmeter) Attila Nagy, 2:1 (25.) Bernd Schweidler, 3:1 (47.) Bernd Schweidler, 3:2 (70.) Attila Nagy, 4:2 (87.) Stefan Pitzka, 5:2 (90.) Stefan Pitzka.

ESV Freilassing - SV Laufen 6:1 (2:0). Tore: 1:0 (11.) Andreas Brandl, 2:0 (45.) Stefan Hoiss, 3:0 (58.) Thorsten Jost, 3:1 (61.) Florian Hollinger, 4:1 (71.) Martin Poschner, 5:1 (73.) Thorsten Jost, 6:1 (81.) Andreas Brandl.

TSV Altenmarkt - TV Altötting 1:2 (1:1). Tore: 1:0 (20.) Torsten Spiegelberger, 1:1 (30.) Sascha Seehuber, 1:2 (87.) Markus Frank.

SG Schönau - SC Anger 0:2 (0:1). Tore: 0:1 (31.) Sebastian Mayer, 0:2 (92.) Michael Mayer.

FC Töging - TSV Reischach 1:0 (0:0). Tor: 1:0 (67.) Maximilian Mayer.

DJK Emmerting - SV Kay 2:1 (2:0). Tore: 1:0 (20.) Stefan Ramerth, 2:0 (31.) Stefan Bortner, 2:1 (60.) Florian Schörgnhofer. Besonderheit: Florian Schörgnhofer (SV Kay) setzt Foulelfmeter an den Pfosten (56.).

SV Saaldorf - TSV Buchbach 2 1:1 (0:1). Tore: 0:1 (33.) Max Scholz, 1:1 (67.) Michael Hafner.

cs/Oberbayerisches Volksblatt

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare