Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sechziger-Schwimmer gut dabei

+
Philipp Wapler schwamm eine neue Bestzeit auf 100 Meter Schmetterling.

Kufstein - Auch in diesem Jahr nahmen die Aktiven der Schwimmabteilung des TSV 1860 Rosenheim zur Eröffnung der Freibadsaison am TUK-Turnier in Kufstein teil.

Die erfolgreichste Rosenheimerin an diesem Tag war Antonia Schöne (Jahrgang 1996), die sich mit einem Sieg über 100 Meter Freistil in 1:07,23 Minuten nicht nur eine neue Bestzeit, sondern auch die Teilnahme an der bayerischen Meisterschaft sicherte. Außerdem gewann sie mit dieser Zeit auch den Pokal der punktbesten Leistung über 100 Meter Freistil. Neben diesem großartigen Erfolg wurde sie Zweite auf 100 Meter Rücken und Dritte über 100 Meter Schmetterling. Drei Podestplatzierungen gab es auch für Lilli Borst, die über die 100-Meter-Strecken in Brust, Rücken und Schmetterling jeweils den dritten Rang belegte. Ihre Schwester Paula konnte im Jahrgang 1998 eine Silbermedaille über 50 Meter Freistil mit nach Hause nehmen.

Einen Rosenheimer Doppelsieg über 100 Meter Schmetterling feierten im Jahrgang 1995 Philipp Wapler und André Siepmann, wobei Wapler mit neuer Langbahnbestzeit (1:10,13 Minuten) hier die Oberhand behielt. Dazu holten sich die beiden 60er noch weitere zweite Plätze über 100 Meter Freistil (Wapler) und 100 Meter Rücken (Siepmann). Robin Siepmann startete im Jahrgang 1998 und glänzte bei seinen vier Starts mit Langbahnbestzeiten und lieferte sich mit seiner Konkurrenz wahre Hundertstelkrimis, die ihm drei dritte Ränge über 50 Meter Freistil, Brust und Schmetterling und einen vierten Platz auf 50 Meter Rücken einbrachten. Ebenfalls einen dritten Rang eroberte sich Yusuke Yamasaki (Jahrgang 1993) über 100 Meter Brust.

Knapp am Podest vorbei schwammen Lena Mackinger (Fünfte über 100 Meter Rücken), Daniel Erb (als Vierter über 100 Meter Brust), Veronika Kronast und Niklas List (jeweils Platz vier auf 100 Meter Schmetterling). Mit guten Leistungen und Mittelfeldplatzierungen starteten Jacqueline Vojna, Stefanie Schrubar, Lena Schmidbauer, Christina Liedtke, Marius Kitowski, Peter Höger und Karolin Bail in die Langbahnsaison. Die Mixed-Staffel über 4x50 Meter Freistil in der Besetzung Antonia Schöne, Lena Mackinger, Peter Höger und Yusuke Yamasaki belegte einen guten vierten Rang. now

Kommentare