Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schweres Auswärtsspiel für die Sportbund-Basketballer

Rosenheim - Am Samstag sind die Rosenheimer Basketballer zu Gast beim TSV Treuchtlingen. Der Aufsteiger hat bisher eine starke Saison gespielt und ist eine starke Heimmannschaft.

Für den Sportbund sind die Treuchtlinger schwer einzuschätzen, da diese zwei Mannschaften in den letzten Jahren nie aufeinander getroffen sind. „Wir wissen nicht was uns in Treuchtlingen erwartet. Wir wissen nur, dass wir von Anfang an bereit sein werden und durch aggressive und harte Verteidigung das Spiel gewinnen wollen,“ gibt sich Aufbauspieler Martin Seitz kämpferisch.

Bei den Rosenheimer fehlt zudem verletzungsbedingt Fabian Greiser, der sich vergangenen Samstag gegen Germering einen Muskelfaserriss zugezogen hat.

Nach nun drei schwächeren Partien in Folge wollen die Rosenheimer nun endlich ihr Potential ausspielen. „Auch ohne unseren besten Punktesammler Fabian Greiser haben wir in der Vergangenheit gute Spiele gehabt“, weiß Paul von Goßen, Centerspieler beim Sportbund. „Wir anderen müssen jetzt halt in die Presche springen, und die fehlenden Punkte kompensieren.“

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare