Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SBC-Handballer erwarten München West

Als Team möchte der SBC am Samstagaben für den nächsten Erfolg sorgen
+
Als Team möchte der SBC am Samstagaben für den nächsten Erfolg sorgen

Traunstein - Nach mehr als zwei Wochen hat das Warten nun ein Ende, wenn Traunsteins Handballer am Samstag ihren nächsten Heimspieltag in der laufenden Saison bestreiten.

Alle Spiele finden nicht wie gewohnt in der Landkreishalle, sondern in der altehrwürdigen Sporthalle des Chiemgaugymnasiums an der Brunnwiese statt. Mit guten Leistungen haben sich die „Zebras“ zuletzt wieder ins erste Tabellendrittel der Bezirksoberliga gespielt. Nun gilt es diese Position zu festigen, wenn am Samstagabend um 19:30 Uhr die HSG München West im CHG gastiert.

Die Gäste aus der Münchner Landeshauptstadt stehen auf dem siebten Tabellenplatz und brauchen unbedingt Punkte, um sich von den Abstiegsrängen weiter zu distanzieren. Die Liga ist in dieser Saison sehr ausgeglichen, denn trotz des derzeitigen vierten Tabellenplatzes könnte der SBC bei einer heutigen Niederlage den freien Fall ins Tabellenmittelfeld nicht stoppen. Deshalb ist mit einer überaus spannenden und kampfbetonten Begegnung zu rechnen, in der sich beide Mannschaften mit Sicherheit keinen Quadratzentimeter schenken werden. Nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wird der nächste Erfolg möglich sein, wobei der SBC auch wieder auf die Unterstützung des Traunsteiner Publikums hofft. Das Traunsteiner Trainergespann dürfte gegen die HSG wohl wieder auf den gesamten Kader zurückgreifen dürfen, wobei hinter dem grippeerkrankten Finn Lüttschwager noch ein Fragezeichen steht. Das Vorspiel bestreitet um 17:30 Uhr die zweite Herrenmannschaft von Trainer Arnold Marx, die in der Bezirksklasse auf den TSV Schliersee trifft. Der Tabellensechste ist mit zwei Siegen aus fünf Spielen nicht gerade rosig in die Saison gestartet. Allerdings handelt es sich bei den Gästen aus dem Landkreis Miesbach um eine Mannschaft die bis zur letzten Minute kämpft, sodass die Mannschaft um Trainer Hans Brandstätter auf keinen Fall unterschätzt werden darf. Auf dem Papier geht der drittplatzierte SBC II als Favorit in die Begegnung. Dennoch muss einiges anders als am vergangenen Sonntag laufen, wenn man Wiedergutmachung aus dem verlorenen Spitzenspiel beim ESV Freilassing betreiben möchte. Der Spieltag beginnt bereits um 10 Uhr mit der Begegnung der weiblichen C-Jugend, die in der übergreifenden Bezirksliga auf den TuS Traunreut II trifft. Anschließend wartet auf die weibliche B-Jugend von Trainerin Leslie Geisberger das Bezirksligaspitzenspiel gegen TSV Neubiberg, ehe um 12:30 Uhr die männliche C-Jugend den TSV Grafing II erwartet. Um 16 Uhr hat dann die männliche D-Jugend des Trainergespanns Langenfaß/Gerloff ein überaus schweres Heimspiel gegen den TSV Schliersee zu absolvieren.

Auch auswärts sind am Samstag zwei SBC-Jugendteams im Einsatz. Am Vormittag tritt die weibliche D-Jugend von Trainerin Christine Augustin beim TuS Prien an, ehe um 13 Uhr die männliche A-Jugend in der übergreifenden Bezirksoberliga beim Tabellenführer TV Altötting nur die Außenseiterrolle besitzt.

ALA  

Kommentare