Pressemeldung Starbulls Rosenheim e.V.

Siege und Niederlagen: Das war das Wochenende des Starbulls-Nachwuchses

+
Aufgrund mangelnder Chancenverwertung unterlag die Starbulls-Jugend trotz ordentlicher Leistung mit 4:3n.P. in Regensburg.

Rosenheim - Während die Starbulls-Schüler das Derby gegen den EV Landshut für sich entscheiden konnte, mussten alle anderen Nachwuchsteams am vergangenen Wochenende Niederlagen einstecken.

Die Junioren der Starbulls Rosenheim haben beide Spiele am vergangenen Wochenende jeweils gegen den ESV Kaufbeuren verloren. Bei der deutlichen und auch in dieser Höhe völlig verdienten 10:1 Niederlage in Kaufbeuren am Samstag, den 15. Dezember waren die Junioren nicht nur läuferisch und technisch, sondern auch im Bereich Einsatz, Wille und Leidenschaft deutlich unterlegen


Auch beim Rückspiel am Sonntag, den 16. Dezember im Rosenheimer emilo-Stadion dominierte der ESVK im ersten Drittel erneut das Geschehen. Ab dem zweiten Spielabschnitt zeigten sich die Junioren dann kämpferisch stark verbessert und konnten so zweimal in Führung gehen, die das Team aus Kaufbeuren jeweils wieder ausglich. Nach einem ausgeglichenen Schlussabschnitt, indem das Team von Trainer Thomas Schädler kurz vor Schluss noch eine kritische Unterzahlsituation gut überstand, ging es dann mit einem 3:3 unentschieden in die Verlängerung. In der Nachspielzeit überstanden die Junioren erneut eine Unterzahlsituation, mussten sich dann aber im anschließenden Penaltyschiessen mit 3:4 geschlagen geben. 

Für Trainer Thomas Schädler ist vor allem die kämpferische Einstellung ein wichtiger Punkt, um Spiele zu gewinnen: „Es gibt keine schönen Worte über die vergangenen beiden Spiele zu sagen. Das Auswärtsspiel in Kaufbeuren glich mehr einer Kaffeefahrt und wir waren in allen Belangen unterlegen und haben auch in der Höhe verdient verloren. Ab dem zweiten Drittel beim Rückspiel am Sonntag haben wir gekämpft und viele Schüsse geblockt und uns in das Spiel reingebissen. So stelle ich mir das vor, und nur so können wir auch die Spiele gewinnen.“


Jugend kehrt mit einem Punkt aus Regensburg zurück 

Das Jugend-Team der Starbulls Rosenheim unterlag am vergangenen Samstag bei ihrem einzigen Spiel am Wochenende knapp mit 3:4 nach Penaltyschiessen. Trotz starkem Einsatz und guter Moral war die an diesem Tag schwache Chancenverwertung ausschlaggebend für die Niederlage. Die Starbulls gehen im engen Kampf um die direkte Qualifikation für das Endturnier um die deutsche Meisterschaft als Tabellenfünfter mit sechs Punkten Rückstand in die dreiwöchige Spielpause, haben allerdings auch bisher zwei bis drei Spiele weniger absolviert als die direkte Konkurrenz. 

Trainer Oliver Häusler sah eine ordentliche Leistung und will in der Pause neue Kräfte tanken: „Wir hätten in Regensburg eigentlich gewinnen müssen. Der Einsatz und die Moral der Mannschaft war gut, einzig die mangelnde Chancenverwertung hat den Ausschlag gegeben. Ich denke die Pause kommt uns entgegen. Wir werden trainieren, aber teilweise nur freiwillig. Die Jungs haben sich die Pause verdient und sollen auch einfach mal vom Eis wegkommen, um neue Kräfte für die restlichen Spiele zu tanken und Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen. Wir hatten bis jetzt eine tolle Saison und reißen im Januar mit voller Energie wieder an und wollen unter die ersten Drei kommen,“ so Häusler.

Schüler starten mit Derbysieg in die Meisterrunde 

Das Schüler-Team der Starbulls Rosenheim ist mit einem knappen 4:3 Heimsieg im prestigeträchtigen Derby gegen den EV Landshut erfolgreich in die Verzahnungsrunde mit den Mannschaften des LEV Baden-Württemberg um die Süddeutsche Meisterschaft gestartet. Das Team um Trainer Martin Reichel zeigte in einem temporeichen und ausgeglichenen Spiel eine starke Leistung. Die 2:1 Führung der Starbulls nach dem Auftaktdrittel egalisierte der EVL dann im Mitteldrittel und stellte auf 3:3. Mit einem weiteren Treffer im Schlussabschnitt sicherten sich die Schüler dann den Derbysieg.

Knaben unterliegen gegen Deggendorf 

Die Knaben der Starbulls Rosenheim unterlagen am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen den Deggendorfer SC im Rahmen der Meisterrunde um die Süddeutsche Meisterschaft knapp mit 4:6. Nach einem schnellen 0:3 Rückstand im Anfangsdrittel fand das Team von Trainer Rick Boehm besser in die Partie und zeigte eine ansprechende Leistung. Am Ende war aber der frühe Rückstand zu groß, um diesen noch in einen Sieg zu drehen.

Pressemeldung Starbulls Rosenheim e.V.

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare