Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unbedingter Siegeswille war spürbar

+
Auf dem Bild nach Platzierung:1. Jessica Ortanderl - Lukas Brauer RRC Rosenheim 1977 e.V.2. Serena Nicosia - Niklas Fries RRC Teddybears Iserlohn eV3. Helen Maas - Jens Bauerschmidt RRC Rocking Stars Plochingen

Rosenheim - Auch zwei Rosenheimer Rock´n Roll-Tanzpaare waren bei der Süddeutschen Meisterschaft vertreten. Nun kann ein Paar auf den Deutschen Meistertitel hoffen:

Rock`n`Roll ist Power, Rock`n`Roll ist Lebensgefühl, Rock`n`Roll ist Akrobatik, Taktgefühl, Ausstrahlung und Powerkondition, alles verpackt in 1,5 Minuten Tanzzeit pro Runde, zwei Runden zum Finale. Getreu diesem Motto reisten zwei Tanzpaare des RRC Rosenheim zum nächsten Turnier, zur Süddeutschen Meisterschaft, nach Gundelfingen bei Ulm.

Beide Paare überzeugten in dieser Saison bereits mit starken Ergebnissen. Für zahlreiche Tanzpaare aus ganz Deutschland war es die letzte Möglichkeit Punkte für die Deutsche Meisterschaft in Allersberg zu sammeln. In der C-Klasse gingen Jessica Ortanderl und Lukas Brauer an den Start. Nach anfangs leichten tänzerischen Unsicherheiten in den ersten beiden Runden konnten sich die beiden fürs Finale der letzten sieben Teilnehmer qualifizieren. Im Finale wirkten die Zwei wieder von Beginn an entschlossen und konzentriert. Man merkte ihnen den unbedingten Siegeswillen an. Nach toller Vorstellung wurden beide erneut auf Platz 1 gewertet.

Nach den fünf Qualifikations-Turnieren steht das Paar nun auf Platz 1 der DRBV Rangliste in Deutschland. Beide erhoffen sich jetzt im Dezember den Titel des Deutschen Meisters in der C-Klasse holen zu können. Für das zweite Paar Christina Menzer und Domenic Dreiling ging es noch um die Qualifizierung zur Deutschen Meisterschaft in der Junioren-Klasse. Die Süddeutsche Meisterschaft war die letzte Möglichkeit für eine Qualifikation. Im starken Teilnehmerfeld nahm auch das Vize-Weltmeister-Paar Gagelmann/Gagelmann aus Wittenberge (Platz 1) teil. Nach einer etwas nervös getanzten Vorrunde konnten sich die Menzer/Dreiling für die Zwischenrunde qualifizieren. Ausdrucksvoll und mit viel Spritzigkeit boten sie hier für sich unübertroffene Tanzleistung, auch nach Ansicht des Trainers.

Letztendlich wurde jedoch ein guter Mittelfeldplatz (17 von 30) gewertet. Sie befinden sich nun auf dem ersten Nachrückplatz zur Deutschen Meisterschaft. Die beiden Paare werden nun im Vorfeld zur Deutschen Meisterschaft von ihren Trainern in drei bis vier Trainingseinheiten pro Woche optimal vorbereitet.

Pressemitteilung Manuel Brauer

Kommentare