Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sechziger verpflichten Florian Heller

+

Rosenheim - Transfercoup für den TSV 1860 Rosenheim: Der Regionalligist hat mit Florian Heller kurzfristig noch einen namhaften Spieler unter Vertrag genommen.

Der 31-Jährige, der das Fußballspielen in der Jugend der Rosenheimer erlernt hat, kehrt jetzt nämlich zu seinem Heimatverein zurück. Heller war im Jahr 2000 in die Jugendabteilung des FC Bayern München gewechselt, wo seine Profi-Karriere seinen Anfang genommen hatte. Anschließend absolvierte der gebürtige Panger insgesamt weit über 200 Spiele in der ersten und zweiten Bundesliga für die SpVgg Greuther Fürth, den FC Erzgebirge Aue, den 1. FSV Mainz 05 und den FC Ingolstadt 04.

Im Sommer ist nun sein Vertrag in Ingolstadt ausgelaufen und da sich trotz diverser Probetrainings keine Anstellung mehr in der zweiten oder dritten Liga ergab, hat sich Heller nach Ablauf der Transferperiode jetzt dafür entschieden, eine Ausbildung zu machen und für den Regionalligisten – bei dem er sich den Sommer über bereits fit gehalten hatte – zu kicken.

Der gelernte Mittelstürmer, der während seiner Profikarriere oft auf der rechten Seite eingesetzt wurde, soll mithelfen, die Torflaute der Sechziger zu beheben. „Es ist toll, dass sich Florian für eine Rückkehr zu uns entschieden hat. Er wird uns garantiert weiterhelfen“, freute sich Abteilungsleiter Hans Klinger. Heller soll bereits im Kellerduell am Samstag gegen den SV Viktoria Aschaffenburg auflaufen.

redro24/mw

Kommentare