Publikum staunte über Showacts

Rosenheim - Gänsehaut-Feeling bei der großen Showgala des Sports: Bei atemberaubenden Acts kam das Publikum gar nicht mehr aus dem Staunen heraus.

Am vergangenen Samstag fand im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim zum dritten Mal die große Showgala des Sports statt. Konnte der Veranstalter Daniel Gärtner mit seinem Team bereits 2008 und 2010 begeistern, so setzte die diesjährige Gala mit über 150 aktiven Sportlern neue Maßstäbe. Dies ging deutlich aus dem bisherigen Feedback der Gäste, Sponsoren und aktiven Sportlern hervor.

Gemeinsam mit Stefan Roitner von der KwonRo Sportschule und elAmara Lichttechnik Raubling, wurde die Gala ein ganz besonderes Highlight. Schon zu Beginn der Veranstaltung sorgte die Modenschau von Intersport Ankirchner für eine tolle Stimmung im Saal. Als im Anschluss durch einen mystischen Countdown mit einer atemberaubenden Lasershow und einer actiongeladenen Kampfsport-Performance die Gala eingeleitet wurde, spürte man im ganzen KUKO Gänsehaut. Der BR-Moderator Florian Schrei führte danach professionell und sympathisch durch den Abend. Es folgten Spitzenleistungen mit Bundesligaturnern am Schwebebalken, tolle Tanz- und Aerobic-Shows von Hot Socks Brannenburg, der KNS München und den Jazzaholics aus Ottobrunn. Für eine geballte Kampfsport-Power sorgte Bernd Nau mit seinem Wing Tzun-Team und die KwonRo Sportschule mit Taekwondo der Spitzenklasse.

Die große Showgala des Sports

Daniel Gärtner zeigte mit seiner Showgruppe Kun-Tai-Ko Martial Arts eine crazy-witzige Kill Bill Show, bei das Publikum zum Lachen und gleichzeitig zum Staunen versetzt wurde. Mit den Worten "Ave Caesar...", wurde das Highlight des Abends, eine Spartacus-Gladiatoren-Show von Gärtner und seinem Team, eingeleitet. Ein Gast kommentierte diese Show mit den Worten, "...hier haben sie sich selbst übertroffen." Mit viel Liebe zum Detail verwandelte sich die Bühne in ein Kolosseum, bei dem das Publikum über Tod oder Leben entscheiden durfte. Auch die Jungs von FAM verblüfften mit ihrer tollen Parkour-Gerüstakrobatik. Abgerundet wurde der Abend durch die Tanz-Akrobatikshow von MovingParts und dem Showteam des Bayerischen Turnverbandes, die auf einzigartige Art und Weise Rope-Skipping mit Bodenturnen und rhythmischer Sportgymnastik kombinierten. Nach drei Stunden war die Veranstaltung dann vorbei, aber das Publikum war kein bisschen Müde, sondern applaudierte laut und engagiert weiter. Könnte man die Gala mit drei Worten beschreiben, würden diese - Power, Ästhetik und Kurzweiligkeit - lauten.

Für die nächste Gala werden bereits jetzt neue Showacts gesucht. Wer Lust hat, mit seiner Gruppe auch einmal als Showact mit dabei zu sein, der sollte sich bei Daniel Gärtner und seinem Team bewerben.

Pressemeldung BUDO meets Friends and augustin.co

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © BUDO meets Friends and augustin.co

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser