1860 im DFB-Pokal ausgeschieden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ob das Trainerduo Thomas Holz (links) und Dirk Teschke am Abend Grund zum Jubeln haben?
  • schließen

Rosenheim - Im "Spiel des Jahres" war der TSV 1860 Rosenheim am Ende unterlegen. Der VfR Aalen hat das Spiel in der zweiten Hälfte für sich entschieden. **Bericht & Bilder folgen**

1. Halbzeit

In der ersten Hälfte konnten sich die Amateure des TSV 1860 Rosenheim gegen den VfR Aalen behaupten. Im Jahnstadion stand es nach 45 Minuten 0:0. Bei über 30 Grad war es für beide Mannschaften eine schwere erste Halbzeit, in der Aalen einige gute Chancen nicht nutzen konnte. TSV-Torwart Robert Mayer musste mehrmals dafür sorgen, dass bei den Rosenheimern die Null steht.

2. Halbzeit

In der 51. Minute hat Rosenheim das erste Tor des Spiels kassiert. Manuel Junglas brachte den VfR Aalen in Führung. Mit dem 0:2 in der 85. Minute hat Michael Klauß schließlich die Aalener in die zweite Runde des DFB-Pokals geschossen.

Lesen Sie hier den Vorbericht

Im Rosenheimer Jahnstadion heißt der Gegner am heutigen Samstag VfR Aalen. Die Partie gegen den Zweitligisten ist für den TSV 1860 Rosenheim das Spiel des Jahres. Als Sieger im Toto-Pokal haben sich die Sechziger dein Einzug in den DFB-Pokal gesichert und haben ab 18 Uhr die Chance, Rosenheimer Fußballgeschichte zu schreiben.

1860-Trainer Dirk Teschke hat vor dem Spiel tief gestapelt. Schon die Qualifikation für den DFB-Pokal sei bereits ein großer Erfolg. Der Einzug in die zweite Runde ist aus seiner Sicht also keine Pflicht.

Der VfR Aalen steht wesentlich stärker unter Druck. Für den Zweitligisten ist das Weiterkommen ein Muss, und damit auch für Aalen-Stürmer Robert Lechleiter. Der gebürtige Rosenheimer kehrt mit seinem jetzigen Klub in seine alte Heimat zurück. "Ich freue mich sehr auf dieses Spiel, da meine Familie und viele Freunde kommen werden", sagte er dem Regionalfußball-Magazin beinschuss.

Lesen Sie das vollständige Interview mit Robert Lechleiter auf beinschuss.de.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser