RGR-Fahrer auf dem Stockerl

RGR-Fahrer auf dem Stockerl
+
Thomas Lainer (Veranstalter), Michael Pugliese, Max Joachimstaller, Sebastian Mitic, Christoph Birner und Christian Abinger (MC Wasserburg)

Rosenheim/Waldkraiburg - Es ging es um hundertstel Sekunden: Am Ende stand RGR-Kartfahrer Maxi Joachimstaller als Sieger auf dem Stockerl.

Zum elften Lauf im Kartslalom trafen sich die 13 Vereine der Inn-Chiemgau-Runde in Waldkraiburg. Urlaubsbedingt waren in den Altersklassen weniger Starter unterwegs, was den Ehrgeiz der angereisten Teilnehmer aber nicht verminderte. Der Parcours, gespickt mit zahlreichen Hindernissen, wie Gassen, Ecken und einem Kreisel war vom Veranstalter sehr anspruchsvoll gesteckt.


Der RGR Fahrer Daniel Inninger ereichte in seiner Altersklasse den 6. Platz. Weniger Glück hatte Lukas Kollmer (ebenfalls RGR). Er kam mit Strafsekunden belastet auf den letzten Platz der Klasse 3. Besser ging es den sechs – vom Wirtschaftlichen Verband, Kathrein und Mauritz-Pokale gesponserten – Fahrern der Rallye-Gemeinschaft. In dieser Klasse gehörte das Stockerl komplett der RGR. Die angereisten 19 Fahrerinnen und Fahrer kämpften hier um hundertstel Sekunden.

Mit jeweils zwei fehlerfreien und schnellen Laufzeiten siegte Maxi Joachimstaller vor seinen Vereinskollegen Sebastian Mitc auf Platz 2 und Michael Pugliese auf Platz 3. Das gute Ergebnis der Klasse 4 rundete Christoph Birner mit seinem 5. Platz ab.


Mit Strafsekunden belastet erreichten Max Hönig und Georg Giorgadze nur die Plätze 13 und 17. In der Altersklasse der 16 bis 18 Jährigen zeigte Andreas Neugebauer von der RGR sein Können und kam mit einem 2. Platz aufs Stockerl.

Weitere Ergebnisse unter: www.rg-rosenheim.de

Pressemitteilung Jugendleiter Rallye Gemeinschaft Rosenheim

Kommentare