Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Remis zum Auftakt

Raubling - Zum Auftakt in der Fußball-Bezirksliga Ost trennten sich am Abend der Aufsteiger TuS Raubling und der SV Nußdorf im Inntal-Derby mit einem leistungsgerechten 0:0-Remis.

Die kampfbetonte Partie ließ spielerisch einige Wünsche offen und auch die Zuschauerresonanz war nicht so groß wie erhofft und vermutet. Nur zirka 350 Fußball-Fans fanden den Weg ins Inntal-Stadion. "Mit dem Unenstchieden kann ich leben", erklärte Raublings Trainer Manfred Thaler kurz nach der Partie in der es nicht viele Torchancen gab.

Die weiteren Bezirksliga-Ergebnisse:

ESV Traunstein - Schönau 5:3

Peterskirchen - Waldkraiburg 1:1

In der Kreisliga 1 gewann Aufsteiger Vogtareuth in Westerndorf 1:0.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Montag-Ausgabe des Oberbayersichen Volksblatts.

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare