Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

134 Starter beim Brünnsteinlauf

134 Starter, und damit Rekordbeteiligung, zählte der 22. Brünnsteinlauf des WSV Oberaudorf. Foto : LOTTER

Oberaudorf - Teilnehmerrekord beim 22. Alpen-Klassiker des WSV Oberaudorf: Bei hochsommerlichen Temperaturen bewältigten 134 Läufer aus 32 Vereinen die Strecke.

Bei hochsommerlichen Temperaturen bewältigten 134 Läufer aus 32 Vereinen die 8,5 Kilometer lange Berglaufstrecke vom Oberaudorfer Luegsteinsee zum 880 Meter höher gelegenen Brünnsteinhaus. Nach 42:28,50 Minuten überquerte Timo Zeiler von der LG Eintracht Frankfurt als Erster die Ziellinie. Barbara Häsch, SC Moosham, holte sich den Damen-Sieg mit der Laufzeit von 56:04,71 Minuten.

Bereits zum 22. Mal organisierte der WSV Oberaudorf den Brünnsteinlauf, der inzwischen zum Alpen-Klassiker unter den Bergläufen avancierte. Teilnehmerrekord mit 134 Startern verzeichnen konnte der Veranstalter. Erfreulich, dass mit Georg Preuß, SC Haag, Siegfried Rott und Hans Zagler, beide PTSV Rosenheim, sowie Manfred Jäger, TSV Bad Endorf, ehemalige Brünnsteinlauf-Sieger erneut die Berglaufstrecke meisterten. Klar, so die Fachleute, dass bei diesen Temperaturen keine neue Bestmarken erzielt werden konnten. Doch die Vorjahresergebnisse, gelaufen von Paula Mangold-Wolf, PTSV Rosenheim, mit 56.33 Minuten - in diesem Jahr mit 59:22,15 auf Rang drei - und Thomas Bauer, SVO La Germaringen, mit 46.5 Minuten, wurden unterboten. Das Team Schuhwiedu stellte mit Birgit Kirner (Rang fünf) und Hans Resch (Rang 30) jeweils die schnellsten Oberaudorfer Starter. Ergebnisse:

Damen-gesamt: 1. Barbara Häsch, SC Moosham, 56:07,11; 2. Michelle Maier, 57:41,99; 3. Paula Mangold-Wolf, beide PTSV Rosenheim, 59:22,15; 4. Katrin Cruschwitz, SG Katek Grassau, 59:29,46; 5. Birgit Kirner, Team Schuhwiedu, 1:02:10,92.

Herren-gesamt: 1. Timo Zeiler, LG Eintracht Frankfurt, 42:28,50; 2. Stephan Sachs, LLC Marathon Regensburg, 46:03,25; 3. John Mooney, PTSV Rosenheim, 46:40,20; 4. Helmut Strobl, SVO Germaringen, 48:07,95; 5. Franz Deisenberger, Laufsport Leogang, 48:48,75.

Jugend w: 1. Michelle Maier, PTSV Rosenheim. Jugend m: 1. Johannes Hinterseer, Sägewerk Obermaier, 2. Robert Wimmer, TSV Bad Endorf, 3. Christoph Anker, Team Schuhwiedu.

Allg. Klasse w: 1. Sabine Schölzel, Team Schuhwiedu, 2. Christine Mooney, PTSV Rosenheim, 3. Tina Linder, Holzkirchner Hanghühner.

Allg. Klasse m: 1. und Tagesbester, Timo Zeiler, LG Eintracht Frankfurt, 2. Andreas Mini, PTSV Rosenheim, 3. Ulli Goldhahn, Neubiberg.

LW 30: 1. Katrin Chruschwitz, SG Katek Grassau, 2. Birgit Kirner, Team Schuhwiedu, 3. Regina Wollboldt, SC Haag.

LM 30: 1. Johan Mooney, PTSV Rosenheim, 2. Tobias Frühholz, SC Gaißach, 3. Michael Wildburger, o.V.

LW 40: 1. und Tagesbeste, Barbara Hösch, SC Moosham, 2. Paula Mangold-Wolf, PTSV Rosenheim, 3. Gerhild Kesper, o.V.

LM 40: 1. Stephan Sachs, LLC Marathon Regensburg, 2. Georg Preuß, SC Haag, 3. Johann Hell, Spvgg Weilheim Konstein.

LW 50: 1. Herta Bergmann, LC Aichach, 2. Martine Dawid, PTSV Rosenheim.

LM 50: 1. Helmut Strobl, SVO Germaringen, 2. Franz Deisenberger, Laufsport Leogang, 3. Anton Gröschl, PTSV Rosenheim.

LW 60 und älter: 1. Leni Bauer, LC Aichach, 2. Elli Mai, LC Bayern.

LM 60 und älter: 1. Manfred Jäger, TSV Bad Endorf, 2. Anton Gorbunov, TV Geiselhöring, 3. Jürgen Garrandt, PTSV Rosenheim.

Mannschaftswertung: 1. PTSV Rosenheim I (Mooney, Gröschl, Mini, Wolf), 2. Team Schuhwiedu Herren I (Trockenbacher, Resch, Gerhardt, Schölzl), 3. PTSV Rosenheim II (Dandlberger, Maier, Ettl, Mangold-Wolf), 4. WSV Oberaudorf (Alexander Neese, Florian Seebacher, Markus Wechselberger, Benedikt Huber).

al/Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare