Gelingt Greuther Fürth das Triple?

+
Thomas Pfeilschifter, Jugendleiter des TSV Bad Reichenhall, freut sich auf spannende Futsal-Spiele in der Sporthalle an der Münchner Allee.

Bad Reichenhall - Acht Junioren-Teams kämpfen bei der 7. Bayerischen Futsal-Meisterschaft in Bad Reichenhall um den Titel bei den U15-Jährigen.

Die U15-Junioren der SpVgg Greuther Fürth waren in den vergangenen beiden Jahren im Futsal das Maß aller Dinge. Zweimal entschieden die Mittelfranken die Bayerische Meisterschaft für sich und sicherten sich im Vorjahr zudem die Titel bei der Süddeutschen und der Deutschen Futsal-Meisterschaft.


Auch bei der siebten Auflage des Turniers in Bad Reichenhall am Samstag, 2. Februar, ab 10.30 Uhr, ist die Mannschaft von Trainer Tobias Gitschier Top-Favorit auf den Titel. In Gruppe B trifft der Titelverteidiger auf die Bezirksoberligisten FC Würzburger Kickers (Unterfranken), 1. FC Passau (Niederbayern) und FC Amberg (Oberpfalz). In Gruppe A stehen sich der zweifache Titelträger TSV 1860 Rosenheim (Oberbayern, Bayernliga) und die Bezirksoberligisten ASV Neumarkt (Mittelfranken), FC Coburg (Oberfranken) und FC Augsburg (Schwaben) gegenüber.

Das Eröffnungsmatch um 10.30 Uhr bestreiten der FC Augsburg und der ASV Neumarkt. Die letzte der insgesamt zwölf Partien - Spielzeit je neun Minuten - zwischen dem 1. FC Passau und der SpVgg Greuther Fürth wird um 14.43 Uhr angepfiffen.


Die Turnierleitung liegt in den Händen von Friedrich Glück. Er begrüßt die Mannschaften um 10.15 Uhr, kurz zuvor gibt es eine Vorbesprechung bezüglich des Ablaufs.

Und das sind die teilnehmenden Teams im Kurzportrait:

FC Würzburger Kickers

Trotz des souveränen Auftritts bei der Unterfränkischen Bezirksmeisterschaft zählt sich das Team von Trainer Dirk Pschiebl und Co-Trainer Tristan Hofmann beim Turnier in Bad Reichenhall selbst nur zu den Außenseitern. „Wir werden den Wettbewerb als schöne Erfahrung nutzen, um uns mit namenhaften Konkurrenten zu messen", so Pschiebl. In der Bezirksoberliga Unterfranken steht der Aufsteiger aktuell auf Platz 5.

ASV Neumarkt

Die Truppe von Trainer Benedikt Thier will in der Kurstadt an die nahezu perfekte Leistung bei der Mittelfränkischen Bezirksmeisterschaft anknüpfen und auch bei den Bayerischen Futsal-Titelkämpfen für Furore sorgen. In der Bezirksoberliga steht die Mannschaft zur Winterpause auf Platz 4, hat allerdings gegenüber dem Spitzentrio noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand.

TSV 1860 Rosenheim

Der lokale Vertreter spielt bereits seit einigen Jahren erfolgreich Futsal und konnte sich zweimal den Bayerischen Meistertitel der U15-Junioren sichern. Zudem gewannen die Oberbayern 2010 die Süddeutsche Meisterschaft und scheiterten bei der Deutschen zweimal erst im Finale. In diesem Jahr peilt der Tabellenfünfte der Bayernliga den dritten Titel an.

1. FC Passau

Bereits sechsmal hat der 1. FC Passau die Niederbayerische Bezirksmeisterschaft gewonnen, ein Titel bei der Bayerischen Futsal-Meisterschaft steht aber noch aus. In diesem Jahr will der Tabellenführer der Bezirksoberliga Niederbayern unter Leitung von Gerhard Müller beim Turnier in Bad Reichenhall um Platz 1 mitspielen.

FC Augsburg

Die Fuggerstädter reisen mit seinem jüngeren C-Jugend-Jahrgang an die Saalach und geben sich Vorfeld folglich zurückhaltend. Für Trainer André Meyer wäre bereits „das Erreichen des Halbfinales ein toller Erfolg“. Dennoch will sich der Tabellenführer der Bezirksoberliga Schwaben nicht verstecken, sondern mit technisch hochwertigem Fußball für Aufsehen sorgen.

SpVgg Greuther Fürth

Glückt den Franken in Bad Reichenhall das Triple? In den vergangenen beiden Jahren führte bei der Bayerischen Futsal-Meisterschaft kein Weg an den Mittelfranken vorbei, die sich im Vorjahr zudem den Süddeutschen und den Deutschen Titel der U15-Junioren sichern konnten. Das Team von Tobias Gitschier und Michael Meier, das in der Regionalliga-Tabelle auf Platz 8 steht, ist auch 2013 der große Favorit.

FC Coburg

Der FC Coburg, der auch in diesem Jahr den Bezirk Oberfranken vertritt, hat sich nach Rang 8 im Vorjahr nun die Halbfinal-Teilnahme zum Ziel gesetzt. Im Freien spielt der Bayernliga-Absteiger eine exzellente Runde und führt zur Winterpause mit nur einer Niederlage aus elf Spielen die Bezirksoberliga souverän an. Damit hat die Crew von Trainer Oliver Bernhardt ihr Ziel fest im Blick: den direkten Wiederaufstieg.

FC Amberg

Die U15-Junioren des FCA vertreten den Bezirk Oberpfalz erstmals bei der Bayerischen Futsal-Meisterschaft und zählen in Bad Reichenhall deshalb eher zum Kreis der Außenseiter. Dennoch sollte niemand den Fehler machen und das Ensemble von Trainer Günter Grießhammer unterschätzen. Der Viertplatzierte der Bezirksoberliga Oberpfalz qualifizierte sich souverän für die bayernweite Finalrunde.

Der TSV Bad Reichenhall um Jugendleiter Thomas Pfeilschifter ist stolz, ein so hochrangiges Turnier ausrichten zu dürfen. Die vor nicht allzu langer Zeit sanierte Sporthalle an der Münchner Allee wird einen würdigen Rahmen bieten.

Hans-Joachim Bittner / Pressemeldung BFV

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare