Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rehabilitation ist angesagt

Peterskirchen - Nach der 0:4-Derby-Niederlage gegen den SV Ostermünchen ist beim TuS Raubling heute Rehabilitation angesagt. Die Bezirksliga-Kicker sind ab 19.15 Uhr zu Gast beim TSV Peterskirchen.

Wenn am heutigen Mittwochabend der TuS Raubling in der Fußball-Bezirksliga Ost zu Gast in Peterskirchen ist, muss die Mannschaft um Kapitän Andreas Link möglichst den vergangenen Spieltag und die bittere 0:4 Derby-Niederlage gegen den SV Ostermünchen vergessen machen. Am besten kann dies gelingen, wenn sich die Thaler-Elf an ihren guten Trainingsleistungen orientiert und sich möglichst für ihren Einsatz auch einmal in einem Punktspiel belohnt.

Der TuS-Elf ist natürlich bewusst, dass der Auftritt gegen den SVO beschämend war und keinesfalls den eigentlichen Charakter der Mannschaft wiedergab, umso wichtiger ist es für alle Akteure sich durch einen positiven Auftritt in Peterskirchen zu rehabilitieren. Dass die Mannschaft auch sehr ansehlichen Fußball spielen kann, konnte man unter anderem beim Gastspiel in Grafing begutachten, wo bis auf den zählbaren Torerfolg die Leistung der Inntaler stimmte und man laut Coach Thaler wohl eines der besten Saisonspiele abgeliefert hat. Dass die Saison vielleicht ohne das fast schon traditionelle Raublinger Verletzungspech von Stammspielern anders hätte laufen können, kann nur spekuliert werden, doch musste die Mannschaft vor allem die Langzeitausfälle von Akteuren wie Christoph Braun, Florian Kellerer, Thomas Bauer sen. oder zuletzt auch von Dominik Hernandez immer wieder kompensieren.

Es ist ja auch nicht so, dass die Mannschaft des TuS Raubling als Kanonenfutter in der Bezirksliga herhalten musste, doch gibt es für zehn Unentschieden nur zehn Punkte und es fehlte vor allem in den Schlussminuten oftmals das Glück, um einen Dreier zu erzielen oder man den für den Gegner oftmals schmeichelhaften Ausgleichstreffer hinnehmen musste. So konnte man unter anderem die Führungen beim Gastspiel in Ostermünchen oder auch bei der Heimpartie gegen den TSV Grafing nicht über die Zeit bringen.

Beim heutigen Gastspiel in Peterskirchen bleibt der Kader der Inntaler im Vergleich zum letzten Heimauftritt im Inntalstadion nahezu unverändert, nur Marijo Sokic kehrt nach einwöchigem Messeaufenthalt in Hannover ins Team zurück und ersetzt so Mittelfeldspieler Bastian Ass, welcher aufgrund eines Fortbildungsseminars nicht zur Verfügung steht.

fh/Oberbayerisches Volksblatt

Ergebnisse & Tabellen

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare