Raisting schmeißt Dachau raus!

Germering - Dem SV Erlbach gleichgetan hat es der SV Raisting am Sonntag in der Bezirksoberliga-Relegation. Die Kicker vom Ammersee überstanden mit einem 3:2-Sieg gegen Dachau die erste Runde.

Jetzt hoffen die Färber-Schützlinge, dass Garching am Dienstag gegen Sonthofen gewinnt, damit das "Endspiel" am Pfingstsamstag gegen Erlbach hinfällig wird.


Der SV Raisting erwischte vor 500 Zuschauern auf der Anlage in Unterpfaffenhofen-Germering einen Start nach Maß. Simon Nutzinger traf nach zwei Minuten zum 1:0, Korbinian Steigenberger baute kurz darauf die Führung sogar aus - 2:0 (8.). Dachau brauchte in einer temporeichen Partie rund eine halbe Stunde, ehe sie zurückschlugen. Marco Bläser brachte den TSV heran (37.), Sturmpartner Markus Zachan markierte mit dem Pausenpfiff sogar noch das 2:2 (45.).

In der zweiten Hälfte war die Partie völlig offen. Es wurde immer klarer, dass entweder ein Fehler oder eine Einzelaktion das Spiel entscheiden würde. Letztlich war es der Geniestreich von Steigenberger, der bei seinem Solo drei Abwehrspieler düpierte und dann per Linksschuss zum 3:2 traf (78.), der den Unterschied machte. Unter dem Strich war der Raistinger Erfolg nicht unverdient.


Das Spiel in der Statistik:

Tore: 1:0 (2.) Nutzinger, 2:0 (8.) Steigenberger, 2:1 (37.) Bläser, 2:2 (45.) Zachan, 3:2 (78.) Steigenberger.

Schiedsrichter: Niekamp (Erding).

Zuschauer: 500 (in Germering).

Bes. Vorkommnisse: keine.

mw

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare