Laböck holt Goldmedaille

+

Prien/Stoneham - Riesenerfolg für Isabella Laböck: Die Snowboarderin aus Prien wurde im kanadischen Stoneham Weltmeisterin im Parallel-Riesenslalom.

Isabella Laböck hat bei der Snowboard-WM im kanadischen Stoneham die Goldmedaille im Parallel-Riesenslalom gewonnen. Die Prienerin holte den ersten Snowboard-Weltmeisterschaftstitel seit 14 Jahren nach Deutschland.


Auch ihre Teamkollegin aus Fischbachau, Amelie Kober, war erfolgreich, sie gewann Bronze. Damit standen erstmals in der WM-Geschichte zwei Deutsche auf dem Treppchen. Die deutschen Männer verpassten allesamt die K.O.-Runde der besten 16 Racer.

Laböck bei WM in Kanada

Laböck bei WM in Kanada
 © dpa
Laböck bei WM in Kanada
 © dpa
Laböck bei WM in Kanada
 © dpa
Laböck bei WM in Kanada
 © dpa
Laböck bei WM in Kanada
 © dpa
Laböck bei WM in Kanada
 © dpa
Laböck bei WM in Kanada
 © dpa
Laböck bei WM in Kanada
 © dpa
Laböck bei WM in Kanada
 © dpa

"Es ist einfach nur hammergeil. Ich bin absolut sprachlos", jubelte die sympathische 26-Jährige anschließend in der ARD.

mw/redro24/Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare