Plass: Letzte Möglichkeit zur EM-Quali

Jonas Plass startet in Stockholm für Deutschland.

Rosenheim/Kassel - Der Rosenheimer Leichtathlet Jonas Plass will zur Europameisterschaft nach Stockholm. In Kassel nimmt er seine letzte Möglichkeit zur Qualifikation war.

Der Rosenheimer Jonas Plass und Athlet des Team Wendelstein ging beim internationalen ASKINA Leichtathletik Meeting in Kassel über die 400 Meter an den Start. Der Deutsche Leichtathletik Verband hatte diesen Wettkampf für einige Disziplinen als letzte Qualifikationsmöglichkeit für die Europameisterschaft der Mannschaftswettbewerbe vom 17. bis 19. Juni in Stockholm terminiert.


So waren auch die momentan stärksten 400-Meter-Läufer aus Deutschland am Start. Es wurden zwei Läufe angesetzt und Jonas Plass in den stärkeren der beiden Rennen auf Bahn zwei gesetzt. Vor ihm startete der zurzeit stärkste Deutsche Thomas Schneider aus Potsdam und der aktuell zweitschnellste David Gollnow aus Erding über diese Distanz. Zwei Läufer aus Südafrika und ein Athlet aus Trinidad vervollständigten das Feld. Plass ging das Rennen sehr schnell an und hatte bereits nach 250 Metern den vor ihm laufenden Schneider eingeholt. Bis zirka 350 Meter lag er noch auf dem zweiten Rang ehe ihm dann auf den letzten Metern die Kräfte verließen und er dem hohen Anfangstempo Tribut zollen musste. Am Ende hieß es Platz fünf, hinter den beiden Südafrikanern und den Deutschen Schneider und Gollnow, der Jonas Plass noch auf der Ziellinie abfing und neun Hundertstelsekunden vor ihm in 47,10 Sekunden ins Ziel kam. David Gollnow aus Erding ist auch Staffelpartner in der Startgemeinschaft ASICS Wendelstein/Erding, die sich in diesem Jahr zum Ziel gesetzt hat, um den Titel des deutschen Meisters für die 4 mal 400 Meter Staffel mitzukämpfen.

Die Zeiten von Kassel waren allesamt nicht entsprechend den bisher gezeigten Leistungen aller Läufer, aber letztendlich zählte es unter die schnellsten fünf Deutschen zu kommen, um bei der EM in Schweden dabei sein zu können. Die Auswertung beider 400-Meter-Rennen ergab, dass Jonas Plass als Viertschnellster für die 4 mal 400-Meter-Staffel nominiert wurde und nun für Deutschland dazu beitragen darf, möglichst viele Punkte zu sammeln, um in der Endabrechnung gegen die starken Briten und Franzosen mitzuhalten.


Die europäischen Mannschaft-Meisterschaften finden im Stockholmer Olympia-Stadion statt. Das Stadion wurde für die Olympischen Spiele 1912 gebaut und hier wurden bis jetzt 83 Weltrekorde aufgestellt.

ak/Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare